Scientology – „Du siehst so intelligent aus!“

Nachdem meine lieben Freunde von Scientology nun ein häßliches Gebäude in Berlin aufgestellt haben, muss mal wieder meine Meinung darüber herhalten. Der Spiegel hat als Aufhänger „Du siehst so super intelligent“ geschrieben. ;)
Wenn ich sowas lese, mach ich mir echte Sorgen. Diese Freaks machen vor niemanden halt. Eigentlich nur schade, dass sie nicht bei mir waren.
Ich hätte da schon was anständiges gesagt: „Was sagen Sie da? Ich bin intelligent? Wie wunderbar, dass sie das auch endlich merken. Sie sind der 1 Millionste Mensch, der mir das sagt. Wissen sie was das heißt?? Sie haben gewonnen. Hier meine Bibel. Passen sie gut darauf, denn sie ist gesegnet auf den Namen von Jesus Christus. Da, nehmen sie schon.

Wenn sie doch hartnäckiger sein sollte, dann die *muhaha* Variante: „Fishermens Friends is watching you! Und Satan ist deiner Seele her. Aber mach dir nix daraus. JESUS rockt deine Seele schon.“ Mein Kumpel Manu meinte dann, dass sie sich vielleicht selbst umbringen, diese Feiglinge. Naja, aber man kann sie ja noch vorher taufen. Oder sie lieber vom Suizid abhalten, damit sie Jesus Nachfolger werden können. Ganz ohne Gewalt und ohne Seelenstriptease.

Oder eine normale Obdachlosenvariante: „Hey hast du Hunger? Du siehst hungrig aus. Magst du einen Döner mit mir mampfen?“ Und dann lad ich se auf einen Döner ein.
Sollte das nicht helfen, bleibt ja immer noch das Weglaufen und Ignorieren: „/ignore!!! /ignore!!

Aber da ich leider keine netten Scientologen in Calw habe und sie mich zum Glück verschonen mit ihrem dummen Gelabber. Ehrlich, die sind gefährlicher als so mancher Missionar. Den sie labern nur Dünnschiss, der nach dem ersten großen Tsunami wieder im Meer landet.
Eklig!!

Über den Autor dieses Artikels: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder. Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

Comments are closed.