Friede, Freude, Kuchen

Heute war ein schöner Anfang der Woche.

Ich geh ins Büro, sag wie immer Hallo und keine 5 Minuten später ruft Kollege Albers an und sagt: „Komm a mol in mei Büro“
„Hoffentlich isch des net scho wieder n Fehler…“, dachte ich.
Dabei wollte er doch nur sagen: „Da stoht dr Kuchen. Hab i fei selber bacha.“
Und dann hab ich den probiert und ehrlich: So leckeren Kuchen hab ich auch schon lang neme gegessen. Isch so Nuss-Schoko-Kuchen mit ein bissle Rum.

So kann die Woche öfters mal anfangen. Morgen gehts gemütlich weiter mit Weißwurschd Frühstück – eine Kollegin und ein Kollege hatten Geburtstag und sponsern das eben diesmal. *lecker*

Das Einzige was nervt ist die eine Stunde, die wieder fehlt. Da ist man schön müde und jetzt wird man nochmals müder… ;)

Über den Autor dieses Artikels: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder.

Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

Comments are closed.