Die Menschheit ist dumm

„Manchmal aber nur manchmal haben Frauen ein kleines bisschen Hauegern…“ und „Männer sind Schweine…“ ist ja schon bekannt.

Damit hat jedes Geschlecht schon mal sein Fett abbekommen. Doch warum machen sich die Menschen immer so viele Sorgen um Dinge die eigentlich irrsinnig sind. Ich meine: Der 11. September mit den Flugzeugabstürzen und den vielen Opfern war schlimm und ich hab auch Respekt vor den Opfern. Aber warum muss man das eigentlich immer wieder wiederholen und in den Medien zeigen. Der zweite Weltkrieg oder der 30 Jährige Krieg und viele andere schlimme Dinge werden doch auch nicht ständig im Fernsehen wiederholt.

Es kann doch nicht angehen, dass wir als westliche Zivilisation ständig in Angst leben müssen. Bloß weil die Medien uns immer weiß machen wollen, dass Mohammed und seine Anhänger den Western terrorisieren wollen oder eben die Asiaten und ihre Anhänger Kriege führen oder die Mafia wieder aktiv wird. Deshalb geht doch noch lange nicht die Welt unter. Und selbst wenn die Welt untergehen würde: Könnten wir es verhindern?? NEIN!

Ich finde durch unsere Angst profitieren doch in erster Linie nur die Waffenindustrie, die Versicherungs-Allianz, manche Rechtsverdreher und noch andere. Selbst die Politiker machen sich die Angst zunutze und meinen mit den vielen neumodischen Sachen wie Anti-Terrordatei, elektronischer Gesundheitskarte, Biometrischer Reisepass, etc. sei alles in Butter. Ich wette aber, dass trotz dem Stasi 2.0 Prinzip irgendwann wieder eine neue RAF oder andere Terrororganisationen in Deutschland ihre Zeit haben werden. Was nützen uns dann die ganzen Datensammlungen vom Staat. Uns als Bürger ein bisschen Bequemlichkeit. Für die richtigen Terroristen mehr Möglichkeiten zur Erpressung.

Doch hier in Deutschland kann uns eigentlich herzlich wenig passieren. Wenn man arbeitslos wird, bekommt man Arbeitslosengeld. Wer krank wird, bekommt die Behandlungskosten von der Krankenkasse bezahlt und für das Alter gibt es doch die Rente und die Pflegeversicherung und wer sein Heil sucht findet es in irgendwelchen aberwitzigen Religionen und in Jesus Christus.

Darum vergisst eure Angst, denn uns kann nichts passieren. Sterben müssen wir sowieso irgendwann.

Über den Autor dieses Artikels: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder. Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

1 Antwort zu “Die Menschheit ist dumm”

  1. Micha sagt:

    Super Tobi, richtig schön formuliert.
    Du hättest die Andacht vom Peter am Donnerstag im Jugendkreis halten können.
    Angst haben ist reine Zeitverschwendung – das habe ich daraus gelernt.
    Lebe jeden Tag neu und möglichst oft auch froh – dann hast du auch wenigstens n bisschen was vom Leben.
    Man sollte sich an den Dingen aufmuntern, die einem Freude bereiten.
    Und wenn du halt mal n schlechten Tag hast, dann is es halt so – es gibt auch wieder bessere.
    Man kann mit aller Angst zu Jesus kommen und bei ihm ablegen.
    Doch Achtung! Er holt sich die Angst nicht bei dir ab, wie die Müllabfuhr.
    Du musst schon immer wieder zu ihm kommen – indem du zu ihm betest und ihm deine Angst sagst.

Trackbacks/Pingbacks