Familienauto gefunden

So nachdem ich schon einen Ford Escort zerlegt habe, danach nicht den Audi 80 gekauft habe, hab ich ja jetzt den 206er von Peugeot. Das ist an und für sich auch kein Problem, der Karre läuft auch super gut. Hat mich ja ganz gut nach Hamburg und zurück und auch sonst fährt sich die Karre gut. Hätte ich mir am Anfang nicht mal annähernd träumen lassen. Doch in Wahrheit geht halt doch nichts über einen Audi. Das war schon damals so, als ich noch ein kleiner Pimpf war. Am besten ein Audi A4 Kombi. Sieht sportlich aus, hat Dampf und es passt ordentlich was herein.

Da ich aber noch nie einen Audi Probe gefahren bin, aber vor meinem 206er einen haben wollte: Vorher mal beim Braun in Wildberg vorbei geschaut und hab dort einen netten A6 gesehen. 103.000 KM, 2.7 Liter Hubraum und 190 PS. Baujahr 2005 für gerade mal schlappe 24.000 Euro. Naja dürte ich dann ein Jahr lang arbeiten, also alles kein Problem. ;)   Quasi bezahlbar aus der Portokasse.

Mal abgesehen vom Preis: 2.7 Liter Hubraum sind dann an Steuer für einen Diesel (grob 17 Euro pro 100cm³) auch 459 im Jahr. Wenn dann die ersten Reparaturen kommen, sieht man auch alt aus. Wenn man quasi bei 0 anfangen würde. Ein happiger Preis.Versicherungstechnisch wäre das auch nochmals zu überdenken. Vielleicht nicht so teuer wie ein Golf GT. Ein A6 fahren in Calw sicherlich nicht viele Leute, aber wegen der hohen Geschwindigkeit dürfte doch einiges an Prämie fällig werden.

Am gescheitesten wäre es doch: Einen Audi R8 zu kaufen, diesen anzumelden. Da kein Schwein dieses Auto fährt, müsste die Prämie saumäßig niedrig sein. Alle Leute würden mir dann vollends in die Klapse einweisen, aber die Versicherung wäre günstig.:D

Naja, hab jetzt erstmal vor ein paar Tausend Euro zu sparen und dann in ein oder zwei Jahren, wenn mein Bruder endlich fahren darf meinen 206 abzuschieben und das heißgeliebte Auto zu kaufen. Familientauglich dürfte es ja auch sein, als Kombi auf jeden Fall.

Über den Autor dieses Artikels: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder. Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

1 Antwort zu “Familienauto gefunden”

  1. A4 Fahrer sagt:

    Ich fahre selber einen Audi A4 Kombi und ich bin sehr zufrieden mit dem Auto, er ist auf jeden Familientauglich. Ich bin vorher Ford gefahren und bereue die Entscheidung einen Audi zu kaufen nicht. Schon das Probefahren war ein tolles Erlebnis. Viel Spass beim Sparen, es lohnt sich.

Trackbacks/Pingbacks