Drucker Problemchen und die Folgen

Neulich hat unser Drucker mal wieder gesponnen. Wir haben etwas kopiert. Die Kopie kam dann nicht 1 mal aus dem Drucker, sondern mehrmals. Nach dem obligatorischen Ein und Ausschalten des Druckers war das Problem dann aber noch nicht beseitigt. Nach mehreren Versuchen mit Strom an und aus und Kontrolle der Tastatur war das Problem endlich behoben. Ein paar Wochen zuvor war das Problem aber auch schon. Damals hat es sich mit dem An und Ausschalten wieder normalisiert. Dieses Mal aber nicht.
Also den Support angemailt, da die Hotline ja Geld kostet. Die haben dann als Antwort den Fall an den Techniker weitergeleitet. Dieser hat dann die Teile zugeschickt bekommen und sich dann bei uns gemeldet. Dann hat er mal das Mainboard auf Verdacht ausgetauscht. Dann war der Zeichensatz nicht vollständig. Alle Umlaute wurden komisch dargestellt.
Heute kam er dann wieder rein und wollte das Problem mittels einer neuen Firmware beheben. Nun ja, das Update ging zwar gut, aber der Zeichensatz war dann vollends hinüber. Nach einiger Zeit und Versuchen und Gesprächen mit der Hotline wurde ihm dann klar, dass unser eingebautes Mainboard usprünglich die Revision 2 hat. Das Ersatzmainboard hatte aber die Revision 1 und hat daher die Fehler verursacht.
Jetzt hat er dann das alte Mainboard wieder eingebaut und einfach ein Firmwareupdate durchgeführt. Wenigstens war damit das Zeichensatzproblem wieder behoben. Ob der Kopierfehler dadurch auch behoben wurde, bleibt abzuwarten.

Trotzdem fand ich es amüsant, was der Druckerhersteller für Anstrengungen macht und nachher durch die Revisionsstufen Probleme für den Techniker macht.
Der Techniker war dann wenigstens ein Metalfan, so dass man sich noch ein wenig unterhalten konnte, was so in der Röhre und im LKA läuft.

Über den Autor dieses Artikels: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder. Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

1 Antwort zu “Drucker Problemchen und die Folgen”

  1. Christoph sagt:

    *lach* Das ist ja wirklich eine ganze Serie der unterschiedlichsten Versuche gewesen, alles wieder ins Lot zu bekommen. Aber schön, dass es noch Hersteller gibt, die sich so bemühen und nicht einfach nach dem ersten Problemchen aufgeben. Da habt ihr richtig Glück gehabt.

Trackbacks/Pingbacks