Lebensweisheiten

Allgemein:
Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. – Albert Einstein
Ordnung braucht nur der Dumme, das Genie beherrscht das Chaos. – Albert Einstein
Das Leben ist total verbugt, aber mit goiler Grafik.
Das Leben ist grausam und hart und manchmal noch viel schlimmer!
Was ist schlimmer: Unwissenheit oder Ignoranz? Weiß ich nicht, ist mir aber auch egal!
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil! Wer dabei noch denkt, ist fast unschlagbar!
The life is like a chicken ladder … short and shitty.
69 Wörter – Die Zehn Gebote. 270 Wörter – Die Amerikanische Unabhängigkeitserklärung. 24.793 Wörter – Die EG-Verordnung über den Import von Büroklammern. :D

Computer:
In C geschrieben und schön war zuletzt Franz Schuberts 9. Symphonie.
Ich würde die Welt verändern, aber Gott gibt mir den Quelltext nicht.
Am siebenten Tag schuf Gott die Registry. Und er sah, dass sie zu groß war. ;)
Theorie: Man weiß wie es geht, es funktioniert aber nicht. Praxis: Es funktioniert, aber man weiß nicht warum. Microsoft vereint Theorie Praxis: Nichts geht und keiner weiß warum!!!
Es ist schwierig, ein Programm wirklich idiotensicher zu machen, weil Idioten so genial sind. (engl. Make it idiot-proof and someone will invent a better idiot. :) )
Wenn Windows die Antwort war, muss es eine doofe Frage gewesen sein.
All Computers wait at the same speed.
Programmieren ist wie küssen: Man kann darüber reden, man kann es beschreiben, aber man weiß erst, was es bedeutet, wenn mann es getan hat.

Es brauchte die Rechenkraft von drei C64, um auf den Mond zu fliegen. Windows 2000 braucht einen Pentium II mit 350 MHz und 128MB RAM, um ordentlich zu laufen. Irgendwas kann da nicht stimmen…

Über den Autor dieses Artikels: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder. Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

Comments are closed.