Genialer Aprilscherz

Letzten Mittwoch war ja der erste April. Da wir zur Zeit normalerweise immer Montags und Mittwochs fürs Leistungsabzeichen üben, haben sich wieder ein paar Leute getroffen um zu üben. Ich hatte schon mal vorher gefragt, ob am Mittwoch ist und dann hieß es, dass nichts ist.

Auf jeden Fall kam dann mal wieder unser Top Kamerad her und war voll einsatzbereit. Ein paar von den Gruppenführern kamen her und sagten zu ihm: „Hey in Hirsau ist noch eine Leiche zu bergen. Machst ja nachher mit oder?“ Klar macht da der Kamerad mit. Also rüstet er sich aus und macht auch schon das Tor auf, da ruft der Gruppenführer nochmal alle zusammen zur Einsatzbesprechung. „Also in Hirsau am Gerätehaus am Brunnen ist eine Leiche gemeldet worden. Genauer in einem Hydrantenschacht drin.“ – „Muss ich da dann auch noch Atemschutz anlegen?“ – „Ne ist eher hinderlich, auch wenn die Leiche stinken sollte, das geht auch ohne Atemschutz! Ach übrigens erinnert mich doch nachher beim Einsatzbericht schreiben dran, dass heute der 1. April ist!“

Nach diesem Satz hat unser Kamerad nichts mehr gesagt, aber er ist richtig rot im Gesicht geworden. Heute abend war er dann immer noch ein bisschen böse darüber.

Über den Autor dieses Artikels: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder. Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

Comments are closed.