Glühkerzen wechseln – eine Odysee

Seit Donnerstagabend läuft mein Karre nicht mehr richtig an. Also haben wir mal die Batterie geladen und nach der Vorglühsicherung geschaut. Die Batterie ist soweit in Ordnung und eine Vorglühsicherung konnten wir nicht finden. Da mein Vater sowieso schon die Vermutung hatte, dass die Glühkerzen hinüber sind hat er gleich welche bestellt. Die kamen dann gestern auch beim A.T.U. an und heute hat mein Vater und ich am Auto rumgeschraubt. Jetzt war nur die Frage: Wo kommen die Glühkerzen hin? Zuerst haben wir die Verkleidung vom Motor abgemacht und auch den Luftfilter abmontiert. Da wir dachten, dass unter den Einspritzdüsen die Glühkerzen versteckt sind haben wir noch die Kolben, Nockenwellen und Zahnriemenabdeckung abmontiert – nur um nachher festzustellen, dass die Glühkerzen hinter den Einspritzdüsen montiert sind. Das haben wir aber nicht gewusst und auch nicht gesehen. Jetzt haben wir die meisten Schrauben wir montiert, die Einspritzpumpe und die Abdeckung sind wieder am Platz. Den Rest machen wir morgen noch.
Ich hoffe, dass wir morgen wieder alle Schrauben dran bekommen und wenn der Motor läuft alles dicht ist. Wenn man aber selbst mal die ganzen Schrauben abmontiert hat und dann die Zeit sieht, versteht man gleich, warum die Werkstattrechnungen immer so teuer sind. Die Karren sind alle so dermaßen verbaut, da macht es kein Spaß mehr.

Über den Autor dieses Artikels: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder. Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

3 Antworten zu “Glühkerzen wechseln – eine Odysee”

  1. Applejünger sagt:

    Tja, da haben wir es schon wieder!!!
    Wird Zeit, dass Apple das iCar rausbringt. Der darf man dann wohl nur von Apple lizensierte Zündkerzen einbauen, aber die funktionieren dann auch… :-))

    Hoffentlich baut Microsoft nicht auch noch ein Auto, denn dann müßte man wohl den “START”-Knopf drücken, um den Motor auszuschalten, und das Airbag – System würde fragen “Sind Sie sicher ?” bevor es auslöst. :-D

    Mal ernsthaft:

    Das ist ja heftig. Darf ich mal fragen, um welches Auto es sich handelt?? Ich wußte ja, dass es sehr abenteuerlich sein kann, die Lampen zu wechseln, aber die Zündkerzen??? Krass…

  2. Tobi sagt:

    Ja das ist ein Peugeot 206 1.4 HDI also ein Turbodiesel. Dieser Motor ist derbe verbaut, der 2.0 Liter ist dann wieder besser zum rumhantieren.
    Das Ende vom Lied ist, dass wir eben alles wieder zusammengebaut haben und nach der Kraftstoffpumpe geschaut haben. Wenn man diese von Hand pumpt läuft er auch mal an. Da ist einfach Luft im Pumpensystem.
    Der Clou an der Sache war ja: A.T.U. hat mir die falschen Kerzen verkauft, also bin ich eben zum Peugeot gefahren und hab dort auch erfahren, dass es auch die Kraftstoffpumpe sein könnte.
    Jetzt hab ich das aber doch mal der Werkstatt überlassen. Die schauen das Ganze an und finden hoffentlich auch die Ursache dafür.
    Wenn ich das nächste Mal ein Auto kaufe, schau ich mal genauer, wo die Glühkerzen sitzen. :) Aber da hol ich mir wahrscheinlich eh einen größeren Motor (2 Liter und 150 PS).

    Computertechnik im Auto ist allgemein nicht so mein Ding. Mein Vater hat jetz den neuen Renault Scenic geholt, der macht automatisch die Handbremse auf und zu und hat eine digitale Anzeige für Geschwindigkeit und Drehzahlmesser. Da ich aber mit den Analogen Nadeln aufgewachsen bin, mag ich persönlich immer noch einen Hebel für die Handbremse und ein Display mit echten Drehzahlnadeln. Ohne das fehlt irgendwas.

    Von dem her, wäre ich glücklich, wenn sich die Computertechnik im Autobereich nur auf Zusatzsachen wie Navigation oder Multimedia beschränkt. Von mir aus auch im Motorraum (der Umwelt zuliebe für effiezentere Verbrennung).

  3. Applejünger sagt:

    Au weia…

    Was die Elektronik im Auto angeht, bin ich deiner Meinung. Analog ist cooler. Muß ich auch so sehen, ich höre ja sogar noch Schallplatte… :shock:

    Bin ich ein Fossil… :evilgrin:

Trackbacks/Pingbacks