Digitale Radarfallen auch für Mopeds

Mopeds = Motorrad
Wie Heise soeben berichtet sollen die neuen Radarfallen nun verbessert worden sein. Jetzt werden dann auch parallel zueinander fahrende Autos geblitzt und idenditifiziert (sic!) werden können. Und die Kennzeichen werden nun auch von hinten fotografiert. Mensch, mensch die Technik wird immer besser. *IRONIE* Nun nützt es nichts mehr, wenn das Auto vorne tiefergelegt ist und das Kennzeichen dementsprechend auf den Boden zeigt. Nun muss auch noch das hintere Kennzeichen perfekt getarnt unbelichtbar gemacht werden.
Für Motorradfahrer gilt eben der alte Trick: Kennzeichen nach oben klappen und ab geht die Party. Solange bis der nächste Unfall passiert. Motorräder sollen nicht schnell fahren, sondern ihre Kurven fahren.
Warum muss die Polizei eigentlich so moderne Technik einsetzen? Digitaler BOS-Funk reicht doch vollkommen. Denn so Raser wie den Taxifahrer aus Taxi Taxi wird man damit eh nicht erwischen. Schwere Unfälle werden dadurch sicherlich weiterhin nicht verhindert. Das Budget für Straßen wird wahrscheinlich auch nicht größer.
Außer Ärger wird es wohl nichts bringen. :)

Über den Autor dieses Artikels: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder. Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

6 Antworten zu “Digitale Radarfallen auch für Mopeds”

  1. Pe-Su-Ki sagt:

    Unkenntlich machen ist gar nicht mal so einfach. Laut einem Test der im Fernsehen gezeigt wurde, sind alle Hilfsmittel wirkungslos. Man konnte die Nummernschilder immer sehr gut erkennen. Lediglich Geschwindigkeiten über 200 KmH hatten dort etwas gebracht. :chic:

  2. Tobi sagt:

    Mist meine Karre läuft nur 190. :=)

  3. Hast recht. Die Jagd auf Verkehrssünder ist wie die Jagd auf Softwarepiraterie:

    Sinnlos!!

    Auf der anderen Seite: Was wäre, wenn man es läßt?? Mich würde das mal sehr interessieren…

  4. Tobi sagt:

    Eventuell mehr Unfälle…

  5. Da bin ich mir nicht so sicher…

    Raser lassen sich auch durch Radarfallen nicht abhalten. Zumindest nicht langfristig.
    Wir hatten das in Köln mal: Man hat einfach über mehrere Monate die Radarfallen zugedeckt, und es sind nicht mehr Unfälle passiert.

  6. Tobi sagt:

    Na gut, so gesehen ist es egal. Teilweise fahr ich aber schon langsamer wenn ich weiß, da wird geblitzt. Ansonsten fahr ich schon mal schneller. Für meine Anfahrt zur Feuerwehr bin ich aber noch nie geblitzt worden. Glücklicherweise…

Trackbacks/Pingbacks