Geschenke und Gewinne

Weihnachten ist ja unter anderem eine Zeit der Geschenke, für manche auch noch eine Zeit der Besinnung (schließlich wurde laut Überlieferung und der Bibel Jesus im Stall von Bethlehem geboren). Früher war mir irgendwie immer klar: Ich brauch das, ich möchte das. Also zum Beispiel ein tolles Feuerwehrauto, oder ein Legotechnik Monster Truck, oder sonst was. Zeugs, das Spaß macht und man auch rumbasteln kann.
Heutzutage im Alter der eigenen Arbeitnehmerschafft weiß man gar nicht mehr, was einem noch fehlt. Auto hab ich. Handy hab ich. Desktoprechner hab ich. Laptop – naja nice to have, aber brauch ich nicht… Iphone zu teuer und doch nur ne Spielerei. Mac – zu teuer und im Moment kein Einsatzzweck dafür.
So ging es Agron aber auch, als er mich fragte: „Hey was kann ich dir zu Weihnachten schenken!“ – „Ähm, naja… ein Buch vielleicht? Oder eine tolle CD?“
Er hat aber auch nicht so ganz rausgerückt, was er so alles haben möchte und brauchen kann. Außer mal, dass sein Rechner arschlangsam sei und er lieber einen Laptop haben möchte. Also hab ich mich mit Patrick zusammengetan und herausgekommen ist ein Bündel mit Geld und einer Karte dazu. Denn ein Laptop zu zweit ist dann doch etwas teuer und mit dem Geld kann er immer noch entscheiden, ob wieder eine Reparatur am Auto ansteht, Zigaretten notwendig sind oder doch ein Laptop Sinn machen würde.
Für meine Brüder und Onkels hab ich nun auch was gefunden. Wie gut, dass die guten alten LTB immer noch erhältlich sind, wenigstens die hat die Wirtschaftskrise nicht erwischt…
Und für die Erwachsenen einen Eiswein.

Was mich freut ist, dass ich schon einiges geschenkt bekommen habe. Jetzt nicht immer direkt mit Weihnachten, aber doch immerhin etwas. Zum einen hab ich ja beim Alex seinem Gewinnspiel mitgemacht und gleich die DVD Training Day abgestaubt. Den Film hab ich vor kurzem noch angesehen und ist wirklich gut.
Dann hab ich durch simples Mitmachen beim Bloggerwettbewerb von Gutscheintraum einen 5 Euro Gutschein für Amazon bekommen. Leider kam der etwas spät an, denn ich hatte vorher schon zwei Bestellungen rausgehauen und konnte den nicht mehr nutzen. Aber ist ja auch bald wieder was. :) Oder ich schenk den einfach weiter. Benny hat ja morgen auch Geburtstag.
Und zu guter Letzt hab ich noch ein gut riechendes Parfüm vom Parfümkaufhaus im Wert von 50 Euro geschenkt bekommen. So als Dank für die Werbung ihrer Aktion: Gut duften und damit Gutes tun

Für einen alten Laptop, den wir ausrangiert haben bzw. nun verschenkt haben, hab ich noch als Dankeschön eine schöne Geschenktasche mit Merci und nem Playboy Malibu Parfüm geschenkt bekommen. Gut, ich hab danach noch den Laptop (P4 1,4GHz, 20GB HDD und ursprünglich 256 MB RAM nun aber 768MB RAM) neu aufgesetzt mit mehr RAM versorgt. Ich hoffe, dass der noch ein bisschn länger läuft und seinen Dienst gut tut. Windows XP läuft jedenfalls angenehm da drauf. Festplatte ist zwar knapp, aber zur Not tuts auch eine externe Platte.

Die Parfüms behalte ich für mich, vielleicht hilft das ja ein bisschen die Umwelt ein bisschen zu verschönern. Ein bisschen Pflege kann nicht schaden. Den 5 Euro Gutschein werde ich sicher auch noch gut los.

Und wegen dem Bloggerwichteln: Der Brief wurde gestern zu den Erfindern des Minarettverbots abgeschickt. Wenn die Post sich beeilt, dürfte es sogar noch am Heiligabend ankommen. Bin schon gespannt auf die Reaktion.

Und damit ihr auch meine Freude teilen könnt, hier ein kleines Video:
http://www.youtube.com/watch?v=_zvfAGeSAe8
Das Baby der schwangeren Frau wird sicher auch mal gerne tanzen.

//UPDATE: Wie es gerade aussieht, hab ich auch einen Ipod Touch gewonnen. Siehe hier. Wenn das wirklich stimmen sollte, dann wäre das echt geilo… Oh man, wie genial.