Kuba goes Linux, Frau „hackt“ Facebook und lustige CT‘ Schlagseiten

Kubaner sind ja sowieso für ihre Revolutionen bekannt, zumindest ich verbinde mit Kuba eher Zigarren und Che Guevara. Revolution und Freiheit für Kuba. Da verwundert es einen nicht, dass gerade Studenten der kubanischen Universität für Informatik (UCI) ein klares Nein gegen Windows und damit einem virenanfälligem und zudem noch propritärem Programm entgegen bringen. Wie Gulli berichtet wollen die Studenten ein eigenes Linux (NOVA) auf Basis von Gentoo Linux nach 5 Jahren Entwicklungszeit nutzen. Weiter wollen Sie möglichst viel produktive Software, die schon im Einsatz ist durch ähnliche Produkte auf Open Source ersetzen. Damit kann dann jeder nachvollziehen, wie was funktioniert und vor allem Sicherheitslücken sehr schnell beheben. Ein sehr populäres Beispiel für Open Source Software ist ja übrigens der Firefox und sein Mailclient Thunderbird. Ich staune immer wieder, wie schnell die Software sich aktualisiert und Sicherheitslücken gepatcht werden.
Die Server werden allerdings mit dem bereits etablierten Linux, nämlich Debian GNU/Linux, laufen.
Gerade bei Gentoo Linux ist bekannt, dass man oft den Kernel (also das Herzstück eines jeden Betriebssystems) neu kompilieren muss. Falls dieses Manko beim NOVA Linux auch der Fall sein sollte wären sicherlich manche Anwender überfordert, da dieses Prozedere doch relativ zeitaufwendig und nach meinem Hörensagen zum Teil auch kompliziert ist. Man darf aber gespannt sein, wie sich das kubanische Linux etablieren wird.
Für alle anderen deutschen Anwender bleibt ja immer noch Ubuntu bzw. dessen Bruder Kubuntu oder auch das OpenSuSe.

Kommen wir weiter zu einer recht lustigen Schlagzeile bei Gulli: Frau hackt versehentlich Facebook
Candace Sawyer aus Amerika wollte sich mit ihrem Handy bei Facebook einloggen, doch statt auf ihre Seite gelangte sie auf das Profil von einem Mann. Sie konnte es nicht glauben, deshalb bat sie ihre Mutter und auch die Schwester sich bei Facebook mit dem gleichen Nokia Handy einzuloggen. Das haben die Frauen dann auch gemacht, doch auch sie gelangten auf Profile von ihnen unbekannten Männern.
AT&T, der Betreiber des Mobilfunknetzes, hat offensichtlich ein paar Probleme mit der Infrastruktur gehabt und somit wurde ein Cookie auf andere Handies fehlgeleitet. Wie und warum sei aber nicht klar. Nach Aussage von AT&T können Cracker allerdings nichts damit anfangen. Schließlich müsse man dabei erstmal das gesamte Netzwerk in Besitz nehmen um sich lohnenden Schaden anzurichten.
Das Ganze konnte auch nur deshalb passieren, weil viele Seiten wie Facebook oder andere Socialnetworkingseiten nur den Loginprozess verschlüsseln, danach aber wieder unverschlüsselt die Daten an den Client verschieben. Google hatte dieses Problem bis vor kurzem auch. Nachdem aber GMAIL Konten von verschiedenen Menschenrechtlern gehackt wurden, verschlüsselt Gmail nun die Browersitzungen vollständig.

Nun noch zu den Schlagseiten von Ritsch & Renn, die auch 14-täglich in der CT erscheinen. Da gibt es manche lustige Szenen.
– Zum Beispiel den iSouffleur für den Applejünger.
– Oder übers Autofahren mit Bluetooth
– Natürlich gibt es auch die Second Hell
Für was brauch ich noch die Großmutter, wenn ich die Rezepte auf der Festplatte habe
– Damals war es noch schwierig ein Notepad zu bekommen.
– Und für Tresorknacker war die damalige – Technik auch noch schwierig zu bedienen.
– Ohja, Windows ist auch nicht einfach. Aber die Zeiten haben sich Gott sei Dank geändert. Gell, Windowsbunny?

Kommentare

  1. Zu der kubanischen Uni kann ich nur eins sagen:
    WARUM IST DIE WELT NICHT VOLL VON INTELLIGENTEN STUDENTEN?????

    Denn auch andere Unis haben es schon begriffen: KLICK MICH!!!

    Danke für den iSouffleur, aber über das Bild für das Bunny habe ich mich mehr gefreut…
    Aber du glaubst doch nicht ernsthaft, dass sich die Zeiten bei der Pest aus Redmond: KLICK MICH!!! jemals ändern???

    1. Na gut, zu deinem Beitrag hab ich ja schon was kommentiert. :)
      Naja gut Bill Gates ist ja schon seit 2008 aus dem Tagesgeschäft ausgeschieden und die Betriebssysteme werden auch immer leichter zu bedienen. :D Es kann also irgendwann noch besser werden.

  2. Ach übrigens: Als ich vor langer, langer Zeit mit meinem Dell PC in den letzten Atemzügen unserer Freundschaft lag, habe ich mir auch Linux/KDE installiert.

    Und DAS hat mir noch mehr Lust auf Apple gemacht.
    Nicht dass Linux mir nicht gefallen hat, aber irgendwie fehlte mir noch was…
    Und das habe ich jetzt!

    1. Wenn ich jemals die Zeit finde mal den Rechner zu sichern und zu formatieren, Windows 7 zu installieren oder gleich Kubuntu, vielleicht hol ich mir dann auch irgendwann einen Mac.

      Eigentlich könnte ich ja die roten (1er, 2er und 5er) und gelben (10er und 20er) Centstücke ja als kleine Ansparung für einen Mac nehmen. Dann hätte ich ja immerhin schon knapp 10 Euro zusammen. :D
      Und täglich wird es mehr.

  3. 10 Euro, wie lange willste da sparen? Wenn bei der Hälfte bist sag bescheid, dann kannste Dir nen neuen PC mit Windows7 kaufen! :)

    Ich liebe Winodws7 udn meinen fetten PC dazu. Die Demo von NFS Shift sieht aml dermaßen geil aus!!!
    Ich glaub das Spiel muss ich mir zulegen.

    1. Nen fetten PC hab ich ja (Quadcore und ne recht gut Nvidia), ist halt ca. 1 Jahr alt. Aber war damals schon recht aktuell.
      GTA IV läuft darauf jedenfalls in hoher Auflösung mehr als flüssig. Aber so ein Rennspiel würde mich auch mehr reizen. :D

Kommentare sind geschlossen.