Projekt Abnehmen – Woche 1

Heute ist also nun wieder Sonntag und ich hab mich wieder gewogen, diese Anzeige wird nun mit dem von letzter Woche verglichen und was kam raus?
Leider oder glücklicherweise das gleiche wie letzte Woche nämlich 115 KG.

Nun möchte ich aber auch ein bisschen erzählen, was ich so gemacht habe. Montag war es ein recht normaler Tag (viel Hinsitzen und in der Feuerwehr gabs ein leckeres Schnitzel und zwei Spezi), Dienstag hab ich dann eben beim Streichen geholfen (was wenigstens ein bisschen körperliche Arbeit war), Mittwoch und Donnerstag wurde das Lager umgeräumt (was auch wieder viel Arbeit war) und Freitag noch im Fitnessstudio ein bisschen gelaufen und ein paar Übungen gemacht.
Mittwochabends hab ich mich mal so spaßeshalber gewogen und da war das Gewicht bei guten 113,8 KG, was sich aber auch durch die Arbeit an dem Tag erklären ließ. Das es dann wieder auf die 115 KG geklettert ist lag daran, dass ich am Freitag noch abends in den Mönchswasen gegangen bin und abends noch ein Sparerib und hinterher einen Flammkuchen gegessen habe. Das war schon recht spät (22Uhr oder so) auch am Samstag gabs dann leider wieder nur eine Schulung über Jugendarbeit, daher ist das Gewicht recht gut geblieben.
Außerdem hatte meine Mutter gestern noch Geburtstag, da gab noch Torte und über die Woche hab ich auch ein paar Süßigkeiten gegessen.

Fazit: Ich konnte diese Woche keine Verbesserung erzielen, aber auch keine Verschlechterung. Ich bin also soweit noch zufrieden. Was mir aber doch sehr gut geholfen hat, immer recht viel zu trinken. So zwei Liter werden es wohl immer gewesen sein. Manchmal auch mehr.

Für nächste Woche: Ich werds nächste Woche wieder weiter versuchen und nun eben beim Essen (besonders wenn es spät ist) etwas einschränken und statt dem Sparerib und dem Flammkuchen vielleicht nur den Sparerib zu essen. Außerdem dann wahrscheinlich am Mittwoch schwimmen gehen, freitags dann noch im Fitnessstudio trainieren und dazwischen eben viel Wasser trinken.