Projekt Abnehmen – Woche 4

So nun ist wieder Sonntag, es hat wieder sehr toll geschneit diese Woche. Mein rechter Fußzehe tut unten ein bisschen weh, weil ich gestern in einen Nagel reingedappt bin und es wurde wieder Zeit für die wöchentliche Wiegezeit. Da ich gestern nach dem Renovieren und dem Wegbringen der Foto DVDs an die Skileute keinen Nerv mehr hatte wegzugehen konnte ich heute endlich mal wieder ausschlafen.
So gesehen bin ich heute morgen um 11Uhr30 richtig aufgestanden und habe mich gewogen. Die Waage zeigte 112,4 an. Mal wieder was mit 112, doch ich war froh, dass es so war. Es hat auch mal nach mehr ausgeschaut, da es eine relativ stressige Woche war und ich es so nicht richtig einschätzen konnte wie es wird mit dem Essen und so. :D
Gemacht habe ich diese Woche nicht viel. Montags im Fitnessstudio gewesen, aber sonst nichts mehr. Außer gestern noch alte Spanplatten rausgerissen um die Original Bodendiehlen vom zweiten Clou-Raum freizulegen. Trotz der vereinten Kräfte von 4 starken Männern haben wir den den halben Tag gebraucht. Und es sind ja gerade mal 3,90 auf 2,50 Meter. Doch unsere Vorgänger, die die Platten reingemacht haben, wollten nicht an Schrauben sparen. Durch den Kleber für den PVC Boden waren die Schrauben ziemlich gut zugedeckt, deshalb war es sehr anstrengend. Doch letzten Endes waren wir dann bis Mittags fertig und haben gemütlich nen Yufka gefuttert und nachmittags noch den Boden angeschliffen und abgeklebt, damit wir nächstes Mal mit Streichen anfangen können.

Doch nun wieder zum Gewicht:

Nach dem kleinen „Ausruhen“ letzte Woche geht es nun wieder bergab: -0,5KG

So langsam hab ich den Trick heraus. Viel Trinken, mich bewegen und abends nicht mehr viel Brot oder Nudeln essen. Süßigkeiten sind zwar noch dabei, auch deshalb weil im Geschäft da öfters mal was rumliegt… aber das hab ich auch wieder einigermaßen im Griff.

Über den Autor dieses Artikels: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder.

Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

9 Antworten zu “Projekt Abnehmen – Woche 4”

  1. CONeal sagt:

    Das klingt doch sehr gut
    Und ganz auf was süßes verzichten solltest du denke ich auch nicht. Du solltest es halt nur in maßen genießen, dann wirds weiter so bergab gehen, denke und hoffe ich für dich
    *daumendrück*

  2. graval sagt:

    Auch Daumen drück von meiner Seite – schaut schonmal prima aus! :) Könnte son Projekt durchaus auch brauchen ;)

  3. Hähähähä… Du hast gar nicht gesagt, ob du den Nagel vor dem Wiegen aus dem Fuß gezogen hast. Sonst sähe dein Ergebnis wohl noch besser aus.

    „So langsam hab ich den Trick heraus. Viel Trinken, mich bewegen und abends nicht mehr viel Brot oder Nudeln essen.“

    Das klingt doch sehr vernünftig. Und lass dich nicht von diesem hirnrissigen BMI-Wahn infizieren!!! Das ist ausgemachter Blödsinn.

    • Tobi sagt:

      Nach dem BMI Wert leb ich sowieso nicht. Da gibt es sogar Internetseiten die behaupten, dass meine aktuelles Gewicht normal sei. Was aber nicht ganz stimmen kann. :D

      Der Nagel war übrigens schnell wieder raus, Fakir werde ich wohl erst im nächsten Leben.

  4. Huch, so nebenbei habe ich gerade das fiese Bunny in deinen Kommentarstatistiken überholt.

  5. Windowsbunny sagt:

    Schön das es voran geht, immer dran bleiben!
    Ich werd mich Deinem Projekt wohl anschließen, denn Mitteilung und Kommentare steigern die Motivation! :)

Trackbacks/Pingbacks