Photoshop CS5 Preview: Content-Aware Fill

Es ist ja bekannt, dass man mit ein wenig Kreativität und dem nötigen Handwerkszeug so ziemlich jedes Bild nach seinen eigenen Vorstellungen verändern kann. Ich zwar nicht, aber dafür viele andere.
Was Adobe mit dem neuen Photoshop CS5 aber macht, ist aber mal wirklich revolutionär. Ein paar Klicks an den richtigen Stellen, ein bisschen warten und fertig ist ein Bild, dass kaum von einem Original unterscheidbar ist.
Bildfälschung für Dummies also. Aber seht selbst. „Content-Aware Fill“ nennt Adobe das neue Feature.

via Gilly

Über den Autor dieses Artikels: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder.

Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

21 Antworten zu “Photoshop CS5 Preview: Content-Aware Fill”

  1. Miki sagt:

    Irgendwie macht mir das Angst. Wir wissen nicht, was wir essen und man kann auch niemals glauben, was man auf Bildern sieht. Auf in die Scheinwelt! ;-)

  2. Hähähä… Ich würde das Ergebnis gerne mal näher sehen…

    • Ach so, was ich noch schreiben wollte…

      Das Tutorial hat doch der Photoshop Product-Manager gehalten, oder???

      Wow, der hat ja an `nem Mac gearbeitet… Warum wohl…???

      Klar, so`n System-Absturz während einer Demo wäre ja blöd…

  3. Tobi sagt:

    @Miki: Wenn das irgendwann mal serienreif wird, wird einem ganz schön mulmig werden.

    @Applejünger: Ich kann es auch noch nicht so richtig glauben. Aber wenn es mal soweit wird gibt es bestimmt Testmöglichkeiten.

    Klar ist ein Mac, schließlich sind es Grafikprogramme. Da passt Windows nicht ins Bild. Wobei die Stabilität mittlerweile auch ziemlich gut ist.

    Joa, das hat scheinbar ein Productmanager gehalten.

  4. Isabel sagt:

    Und was kostet der Spaß? CS4 liegt ja schon bei 1.010 EUR, ich glaube kaum, dass ein „Dummie“ da zugreifen wird und die die sich das leisten kämen vermutlich auch ohne diese Vereinfachungen klar. Nun gut, man muss wohl immer in der Entwicklung fortschreiten um seine Produkte auf dem Markt halten zu können. Zum einen weil die Technik auch fortschreitet zum anderen um schlicht im Gespräch zu bleiben. Wie viele Entwicklungen/Upgrades gab es schon, die nur minimale Veränderungen gebracht haben. Gut zu wissen, dass was Neues kommt is es aber trotzdem.
    Scharf wäre ich auch schon auf PCS aber mein PSE reicht mir völlig.

    • Tobi sagt:

      Ja die Kosten sind leider auch extrem. Aber vielleicht kommt dieses Feature ja auch in Photoshop Elements rein. Das wäre sicher nicht schlecht.

      Abwarten, was sich tut. Der Preis wird aber sicher wieder so bei 1.000 liegen. Wenn es auch nur ums Prestige geht.

    • GENAU DAS, habe ich mir auch gedacht.

  5. Chris sagt:

    Ich bin absoluter Fan von Adobe Photoshop, deswegen freue ich mich sehr, dass es bald die Version CS5 geben wird, aber dennoch finde ich es sehr schade, dass die Versionen immer so teuer sind. Als Schüler kommt man nicht über die normale Version, die man recht günstig über eBay bekommt hinweg. CS4 für knapp 500 Euro ist schon sehr teuer und CS5 für über 1.000 Euro ist wirklich wahnsinnig.

    • photoshopper sagt:

      Hallo Chris,
      als Schüler kannst Du eine kostengünstigere Alternative von CS4 bekommen. Die ist voll funktionsfähig und liegt bei ca. 200 Euro. Du brauchst nur Deinen Schülerausweis oder eine Bescheinigung der Schule. Schau mal bei den Anbietern (z.B. amazon.de) unter Schüler- bzw. Studentenversion.

  6. phil sagt:

    hmhm….tolle wurst….dann glaubt bald jeder er könnte grafikdesign machen, holt sich ps5 und macht mit seinen niedrigen preisen den markt kaputt….weil er hatte ja nur kosten von photoshop und nem ordentlichen mac…..

  7. Tobi sagt:

    @Chris: Ja die Preise sind relativ teuer. Aber die haben sicher auch relativ hohe Entwicklungskosten und auch eine Standard, da müssen sie eben auch große Preise machen.

    @phil: Das bleibt abzuwarten in wie weit, sich diese Funktion auch mit den eigenen Bildern nutzen lässt.
    Aber ansonsten könnte es schon sein, dass der Grafikmarkt kaputt geht.
    Abwarten, Tee trinken, Geld sparen, Mac kaufen, Geld sparen und PS CS5 kaufen, ein paar schöne Bilder machen und reich werden. *harhar*

  8. Isabel sagt:

    Ne Freund wir auch mal sehr erstaunt und enttäuscht als ich ihr erzählt habe, was man mit Photoshop so alles machen kann. Sie meinte, dass sie dann ja keinem Bild mehr glauben kann, dass es so aufgenommen wurde und sie würde sich jetzt keine Bilder mehr angucken.

  9. CONeal sagt:

    Das ist auf jeden Fall ne coole Sache, auch wenns so gesehen „verarsche“ ist. Hauptsache hübsch

Trackbacks/Pingbacks

  1. Webinpaint – Content Aware Fill online > Fotowelt, Software > content aware fill, Kostenlos, Online, webinpaint sagt:

    […] dennoch nicht weiß was man mit dem Content Aware Tool anstellen kann, bekommt hier, hier und hier was auf die […]