Palmsonntag und die Bedeutung von Pflanzen

Blumen – sie sind mehr als nur schöner Zimmerschmuck oder nettes „Mitbringsel“ zu einer Einladung. Blumen haben neben ihrer ansprechenden Optik auch eine Bedeutung, die zwar nicht jeder kennt, doch wer Bescheid weiß, kann buchstäblich mit der Sprache der Blumen sprechen. Was welche Pflanze bedeutet, kann man zum Beispiel im Internet nachlesen. Dort gibt es Seiten, die Blumen Informationen beinhalten und so einen tieferen Einblick in das Reich der Blumen und Pflanzen ermöglichen.
Die rote Rose beispielsweise gilt seit jeher als Blume der Liebe und Liebenden. Sie ist das Symbol innigster Zuneigung und wer sie verschenkt, will dem Beschenkten genau das damit sagen. Die Akazie hingegen steht auch für die Liebe, allerdings für die keusche, platonische, aber nicht weniger starke Liebe. Trägt eine Frau hingegen eine Chrysantheme, so will sie zeigen, dass ihr Herz frei und sie nicht vergeben ist. Ein Aufforderung an alle Männer also, sich um sie zu bemühen. Die Dahlie signalisiert das genaue Gegenteil, nach dem Motto: Männer, ihr müsst euch keine Mühe geben, ich bin in festen Händen und ihr würdet euch nur die Zähne ausbeißen. Interessant ist die Palme, bzw. der Palmwedel. Seine Bedeutung geht zurück auf den in der Bibel beschriebenen Einzug Jesus‘ in Jerusalem, als ihn die Menschen mit Palmwedeln begrüßten und ihm zujubelten. Sie haben also ganz klar einen religiösen Hintergrund und werden auch heute noch in bestimmten kirchlichen Zeremonien verwendet.

Über den Autor dieses Artikels: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder. Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

Comments are closed.