Climbing to the top of a Transmission Tower


Man kann es auch ohne Ton ansehen, aber mit Ton macht es mehr Sinn. :)

Mir wurde da manchmal schon etwas anders.

Autor: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder. Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

7 Gedanken zu „Climbing to the top of a Transmission Tower“

  1. Ach du lieber Himmel.
    Wenn du DA runter fällst, hast du auf dem Weg nach unten noch Zeit deine gesamte Familie anzurufen, um dich zu verabschieden.

    Was mögen die für ´nen Stundenlohn haben???

  2. Das beeindruckensde bei dem Video ist immer wieder die Tatsache, dass er bei 6:43 frei dasteht, ohne sich festzuhalten…

Kommentare sind geschlossen.