Freakstock 2010 – kleine Rückblende

Ich war zwar nicht da, aber nächstes Jahr bzw. spätestens 2012 möchte ich da wieder hin.

Ein bisschen Urlaub braucht ja jeder Mensch. :)

Über den Autor dieses Artikels: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder. Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

2 Antworten zu “Freakstock 2010 – kleine Rückblende”

  1. Windowsbunny sagt:

    Wer hatn das Lied ausgesucht, klingt ja wie ne Trauerveranstaltung … nee neee, passt gar nicht zu den Bildern …

Trackbacks/Pingbacks