Projekt Abnehmen – Woche 49

Der erste Weihnachtsfeiertag ist vorbei, das gute Essen gegessen, die lieben Verwandten besucht und die Waage hat wieder gesprochen. 110,2 KG.
Die Kurve ist also seit Sommer wieder zu einer „Parabel“ geworden, da im Sommer der Tiefpunkt war und nun fast wieder am selben Ergebnis wie am Jahresanfang ist. Gut es sind immerhin noch 4,8 KG Unterschied, aber die paar Kilos schenken sich dann auch nicht mehr viel.

Daher wird ab nächstem Jahr einfach mehr Sport getrieben und der Wiegevorgang auf Samstagmorgen vorgeschoben. Dann kann Sonntags auch wirklich der Computer ausbleiben. Wie das mit dem Sport dann wird, sieht man dann ja.
Aber vorgenommen habe ich mir jetzt mal: Entweder 2 x 30 Minuten Laufen (Joggen) oder eben 2 x eine Stunde Schwimmen und dann möglichst jeden Freitag Krafttraining. Wenn mindestens eine Komponente davon regelmäßig klappt, dürfte es schon besser werden mit dem Abnehmen.

Da ich sowieso noch eine Weile für das eigene Motorrad sparen muss, überschneidet sich das nun doch auch noch nicht so krass mit dem Motorradwunsch.

Also in diesem Sinne: Frohe Weihnachten und ab nächsten Jahr wird richtig abgespeckt.

Über den Autor dieses Artikels: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder. Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

6 Antworten zu “Projekt Abnehmen – Woche 49”

  1. Horst sagt:

    Ich krieg gleich ein schlechtes Gewissen, wenn ich deinen Beitrag lese. Ehrlich gesagt, ich traue mich nicht auf die Waage. Es kann nur schrecklich enden. Ich hatte nämlich auch einige, wenige Kilos abgenommen und bin sicher, dass das nun schon wieder Vergangenheit ist. Wir sind übrigens in einer Gewichtsklasse und mein Kampf gegen die Pfunde (Kilos) ist ein ewiger. Ich bin 57 und kämpfe schon seit meinem 30. Lebensjahr (ungefähr). Bei mir ist es die Kombination zwischen zuviel Essen und Trinken und zu wenig Bewegung. Das mit der Bewegung und dem Trinken bekäme ich ja noch hin (einigermaßen wenigstens). Aber die Disziplin, die gezieltes Essen auf Dauer abverlangt, geht über meine Möglichkeiten. Es steht ja der Jahreswechsel bevor. Ob ich mir da noch mal was vornehme?

    LG und einen schönen zweiten Weihnachtstag, Horst

    • Tobi sagt:

      @Horst: Andererseits sagt mein Kommandant öfters: Vom Essen wird man schön. :) Ein bisschen was auf den Rippen ist ja auch nicht verkehrt. Bud Spencer ist ja auch nicht der Dünnste.

  2. bagalutenGregor sagt:

    Da fällt mir ein Ich wiege mich lieber Dienstag früh wieder, hab das wiegen echt schleifen lassen bin aber gut 5 Kilo unterm Start wert gewesen. Mal sehen was die Wage am Dienstag mir sagen wird ;)
    Drück dir die Daumen fürs Nächste Jahr das es besser wird.
    cu an other time
    on an other place

    der bagalutenGregor

  3. Windowsbunny sagt:

    Puh ich müsst auch mal wieder …

  4. Jan sagt:

    also abnehmen ist dieses Jahr kein Thema für mich, eher mal was mehr essen, denn allein von Thai Food wird man nicht fett

Trackbacks/Pingbacks