iPhone Synchronisation mit dem Google Calendar

Kalender an Handys sind toll, denn sein Handy hat man meistens bei sich. Ein Computer dagegen kann durchaus auch mal weg sein (beispielsweise wenn man irgendwo außerhalb der Wohnung oder Arbeitsstelle ist). Mit dem iPhone soll ja nun alles toller werden, also habe ich mal kurzum nach einer Anleitung gesucht, wie man den Google Calendar mit dem iPhone synchronisiert bekommt und das ganz ohne Umweg via Outlook oder iTunes (beide Programme sind eher bescheiden).
Die erweiterte Anleitung (wie man beispielsweise alte Termine in den Google Calendar exportiert und Einladungen händelt) gibt hier: Terminsynchronisation zwischen iPhone und Google Calendar.

Anbei nur eine relativ abgespeckte Anleitung (auch ohne Bilder):
Die Lösung liegt relativ einfach auf der Hand: Zuerst richtet man seinen Googlemail Account (geht vielleicht auch mit dem normalen Google Account) als Exchange Server ein. Dazu folgende Hinweise beachten. Die Option Server kam bei mir erst beim ersten Fertig klicken und die obligatorische Suche.

* E-Mail: Die Mailadresse des Google Accounts
* Server: m.google.com
* Domain: (nichts eintragen)
* Benutzername: Die Mailadresse des Google Accounts
* Kennwort: Das Passwort des Google Accounts
* Beschreibung: (frei wählbare Beschreibung)
* SSL verwenden (erscheint erst später): aktivieren bzw. aktiviert lassen

Danach kann man neben den Kontakten auch den Kalender aktivieren. In der nachfolgenden Abfrage habe ich persönlich auf „Auf iPhone behalten“ geklickt um meine bisherigen Termine nicht zu versauen. Wenn man nicht so viele Termine hat, kann man die auch noch manuell editieren und den Kalender eben aufs Google Konto umstellen. Wer mehrere Termine hat, sollte vielleicht den oberen Link benutzen und seine Termine manuell über iTunes – Outlook exportieren und danach in den Google Calendar importieren.

Danach stellt man in den Einstellungen – Mail, Kalender, Notizen – ziemlich unten den Standardkalender ein. Dann wird standardmäßig alles anstatt dem iPhone Kalender eben in den Google Calendar gespeichert und gleichzeitig reinsynchronisiert. Die Synchronisierung läuft auch in beide Richtungen. Sprich, wenn man im Google Calendar was reinschreibt, erscheint es auch im iPhone.
Natürlich ist für diesen Service eine Internetflatrate sinnvoll. Die dürfte aber heutzutage jeder iPhone User haben. Nur mal als Info.

Achja: Geburtstage kann man auch recht gut im iPhone managen. Einfach im Kontakt auf Bearbeiten und weiteres Feld hinzufügen klicken und ziemlich weit unten Geburtstag auswählen. Diese Geburtstage werden allerdings in einem extra Kalender im iPhone gespeichert.

Mehrere Google Kalender synchronisieren: Klick!

Über den Autor dieses Artikels: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder. Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

5 Antworten zu “iPhone Synchronisation mit dem Google Calendar”

  1. Ich finde iTunes gar nicht so bescheiden.

    Und wenn man bereit ist, für gute Qualität und Service ein wenig was zu bezahlen, macht MobileMe die Daten- und Terminhandhabung SO RICHTIG geil.
    Hach, ich liebe Apple…

    • Tobi sagt:

      @Der Applejünger: Wenn du in iTunes aber 120 GB Musik (also ca. 25.000 Titel) importieren möchtest, dauert das ewig lang und auch sonst beim synchronisieren schmiert die Kiste manchmal schnell ein. Entweder wurde iTunes nur unter Mac getestet und optimiert, oder es ist generell eine Plage.
      Aber es gibt ja immer Mittel und Wege, Geräte auch anderweitig zu benutzen. :)

  2. Alex sagt:

    Benutze auch iTunes mit dem Google Kalender und klappt reibungslos. Wenn ich auf Google ändere, übernimmt iCal und umgekehrt. Einwandfrei!

  3. Sascha sagt:

    Sehr schöner Artikel! Eine gute Sache ist es auch, mehrere Google Kalender auf das iPhone zu kriegen. Die passende Anleitung dazu gibt es hier: http://geekroom.de/mac/ios/how.....onisieren/

Trackbacks/Pingbacks