Halbes Jahr BKFHWT1 vorbei

So dele, nachdem nun fast ein halbes Jahr vorbei ist und ich ein paar Noten bekommen habe, hab ich mir mal einen kleinen Notenspiegel gebastelt. Wenn es interessiert, kann es sich ja mal anschauen.

Für die Arbeit, die ich investiert habe, sind es recht gute Ergebnisse: „Oh wir schreiben ja noch BWL. Na, dann mach ich halt heute mal um 15 Uhr Feierabend und lern noch ein bisschen das Zeugs!“ Mathe finde ich auch noch ok, wobei mich das wirklich ein bisschen ärgert. Früher war ich da locker mal bei einer 2, aber das war ja auch früher in der Realschule.
IT dürfte ich sicher auch ohne recht große Schwierigkeiten eine 2 oder auch 1 zu schaffen sein, ansonsten wird halt mal das Internet gekappt (die ICANN braucht noch freie IPv4 Adressen!). Ethik habe ich eine Präsi gehalten und der Lehrer meinte, dass eigentlich alle Schüler mindestens eine 2 bekommen.

Dadurch, dass ich eben immer noch keinen richtigen Plan für weitere Weiterbildungen habe, ist die Motivation auch nicht so hoch. Jemand eine Idee, welche Studiengänge im Bereich IT bzw. Sicherheit erstrebenswert wären? Mathe ist halt echt die Hölle, da macht das bisschen Coden (Konsolenanwendungen bzw. SQL Anweisungen) mehr Freude. Nachrichtentechnik wäre sicher auch ein toller Bereich, vor allem weil dies eine echte Alternative zum Wirtschaftsinformatiker wäre.
Die bisher einzige Möglichkeit für mich ist bisher: Bei meinem jetzigen Arbeitgeber bleiben und nebenher die eine oder andere fachspezifische Schulung mitmachen (Microsoft Server Schulungen beispielsweise) und relativ viel Freude an der Arbeit und mit dem Team zu haben. Denn eins ist sicher klar: Wenn ich ordentlich studiert habe und eine Stelle bekommen würde, wäre das sicher in einem großen Konzern mit oftmals vorgegebenem Arbeitsablauf. Das hat man ja beispielsweise schon bei Sun und die Übernahme durch Oracle gesehen. Oder bei der Telekom ist es ja nicht anders, da wird die IT Abteilung einfach mal als externe Kostenstelle ausgelagert und der direkte Draht zu den Kollegen ist weg. Das ist doch scheiße… Andererseits wäre es auch mal interessant in einem etwas größerem Mittelständischen Unternehmen zu arbeiten, das ein eigenes IT Team hat. „Hello IT, have you tried to turn off and turn on again?“
Am besten wird sein, ich denk bis 2012 nicht mehr drüber nach. Wer weiß, ob ich bis dahin noch lebe und außerdem ist jetzt doch sowieso alles recht gut, wie es ist. Vor allem auch feuerwehrtechnisch…

Kommentare

  1. Wenn du zu einem Konzern mit IT-Team willst, dann solltest du aber auf jeden Fall fordern, dass dein Büro eine rote und eine grüne Türe hat

  2. „ist jetzt doch sowieso alles recht gut, wie es ist“

    Klingt fast wie Aufgeben.

    Bleib dran und entwickel dich weiter. Sonst wird recht schnell eintönig und langweilig im Leben

Kommentare sind geschlossen.