Linux Outlaws

Nachdem ich schon so viele sinnvolle oder weniger sinnvolle Podcasts höre, wollte ich auch mal einen für mich passenden Podcast hören. Dazu habe ich bei Flattr mal die anderen Podcasts durchgeschaut. Man muss ja sein Geld auch verteilen. Herausgekommen ist dabei: Linux Outlaws
Dort wird mehr oder weniger regelmäßig über die neuesten Entwicklungen in Richtung Linux, Open Source und Co. geredet. Wie es sich gehört, natürlich auf English. Das hat mich anfangs etwas abgeschreckt. Aber nach einiger Zeit fand ich es richtig angenehm. Vor allem haben die zu jedem Thema ein passendes Intro, also richtig professionell. Außerdem haben die beiden einen richtig coolen Humor. Fab wohnt in Deutschland und studiert noch und Dan lives in the UK.
Meistens macht Fab die ganzen Witze (erinnert mich fast ein bisschen an einen Heidelberger Physikstudenten) und Dan versucht dann wieder zurück zum Thema zu kommen. Einfach herrlich.
Wenn ihr also keine 4 Stunden Sendungen anhören wollt und ach mit 1,5 bis 2 Stunden zufrieden seid und das Gebashe auf Red Hat, SuSe und Canonical aushalten könnt, seid ihr genau richtig.

Miro Link: Klick
iTunes: Klick (für iPod / iPhone User)

Über den Autor dieses Artikels: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder.

Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

2 Antworten zu “Linux Outlaws”

  1. Manuel sagt:

    Juhuu, ein Miro Link, die sind bei viel zu wenigen Podcasts vertreten. Allein schon weil die Outlaws auch direkt zu Miro linken muss man sie hören ;)

    • Tobi sagt:

      @Manuel: Und der Slang ist um einiges besser, als der Slang bei den Hörverstehensaufgaben im Englishunterricht. :)
      Miro ist eben nicht so verbreitet… :)

Trackbacks/Pingbacks