Rosige Zeiten

Die Aussichten sind recht rosig: ich bringe meinen Körper in eine ästhetische Form, muss nur noch auf die Zusage für die Einstellung zur Polizei warten, da auch aus polizeiärztlicher Sicht nichts mehr im Weg steht und habe diese Woche inoffiziell keine Schule. Es ist genau eine Woche vor der Notenbekanntgabe und der Benennung des von den ausschlaggebenden Lehrern gewählten Themas (von vier Möglichen) für die mündliche Prüfung, auf die wir dann exakt eine Woche Vorbereitungszeit haben.

Trotzdem nutze ich die Zeit sinnvoll: Jungschar leiten, neue Klamotten kaufen, joggen, joggen, joggen, Muskeln ansetzen, Keyboard spielen und dann auch mal so langsam in Richtung Bibliothek wandern, um mir einen Stapel an prüfungsthemen-orientierter Literatur auszuleihen. Dann gehts weiter mit lesen, lesen, lesen, verstehen und – ganz wichtig, damit ich nicht plagiatsverdächtig werde – alles so gut und so verständlich, wie es nur geht, in eigenen Worten niederschreiben. Dann nochmal den eigenen Text lesen, verstehen, verbessern und allmählich anfangen, Phrasen auswendig zu lernen.

Der Büffelpart wird ab morgen in Angriff genommen. Natürlich habe ich nicht die komplette Zeit so effizient genutzt. Ich hab auch einfach mal wieder abgeschalten und mich entertainen lassen. Da gibt es nämlich so sehenswerte Filme wie „17 Again – Back to Highschool“, „Ohne Limit“, „Ich und Orson Welles“, „Mitternachtszirkus – Willkommen in der Welt der Vampire“ und auch Musicals, die ich genossen hab wie „Rock It“ und „High School Musical“.

Und auch relaxende Songs von Ian McIntosh wie „Flight“, „You are holy“ und „Always good“, während man mit Bildern der letzten Freizeiten in Erinnerungen schwelgt, fördern die Entspannung.

Außerdem hab ich mir neulich mal gedacht, dass es so langsam Zeit wird, mich auch mal zum Blutspenden zu bewegen. Denn erstens will ich endlich Bescheid über meine Blutgruppe bekommen und zweitens wird man ja auch etwas entschädigt, manchmal sogar mit einem kleinen Geldbetrag, wie ich gelesen hab. Mal schauen, ob ich noch ein paar Freunde dazu bewegt bekomme, mitzukommen.

Über den Autor dieses Artikels: Micha

Bruder von Tobias, hat mehr als einen Vogel in seinem Zimmer und spielt gerne Keyboard. In seiner Freizeit zeigt er auch den Kindern in der Jungschar, wo es lang geht.

9 Antworten zu “Rosige Zeiten”

  1. Timo sagt:

    Geiles Gefühl oder?!
    Ich bringe meinen Körper auch gerade wieder auf Vordermann…
    Ich finde es klasse zu sehen, wie sich spätestens nach einer Woche sichtbare Erfolge einstellen… Blutspenden hingegen war noch nie so mein Ding…

    • Micha sagt:

      Also ich muss auch sagen: man fühlt sich nach so nem Lauf einfach fitter als vorher. Wir haben jetzt übrigens ne neue Waage, die dir neben deinem Körpergewicht auch dein prozentuales Körperfett, -wasser und deine prozentuale Muskelmasse anzeigt. Laut dieser Analyse bin ich „normal“. Trotzdem denke ich mir, kann es mir nicht schaden, wenn ich zwei bis drei Kilogramm abnehm.
      Und so hab ich in den letzten Tage immer jeweils eine Strecke von 6-9 km zurückgelegt, weil ich gelesen hab, dass man pro km ungefähr den Betrag seines Körpergewichtes an Kilokalorien verbrennt.
      Aber das Gewicht wird irgendwie nicht geringer (obwohl ich immer darauf achte, dass ich dann nicht zu viel esse).
      Wenigstens bringt mein zweitägiges Hantel- und Krafttraining was. ;-)
      Ich überleg mir mittlerweile aber, ob es nicht gesünder und körperschonender wär, mir ne Saisonkarte fürs Freibad zu kaufen und jeden Tag zu schwimmen anstatt zu joggen. Beim Schwimmen trainierst du auch gleich beides: Ausdauer und Kraft.
      Mal schauen, wie ichs mach…

      • Manuel sagt:

        @Micha: Micha hör auf mit dem Sport, das kann nicht gesund sein ;)

        • Tobi sagt:

          @Manuel: Schon zu spät, wir sind heute mal wieder gejoggt. :)

          • Micha sagt:

            @Manuel: …und ich war gestern mit meinem kleinen Bruder im Freibad (hab jetzt ne Saisonkarte!) und heute morgen durfte ich den Rasen der Kirche in Heumaden vollends fertige mähen, weil ich vor zwei Tagen bei dem wechselhaften Wetter nicht ganz fertig geworden bin…
            Ein bisschen Bewegung tut gut!
            Aber ich hab jetzt auch festgestellt, dass spezielle Laufschuhe mit extra dafür entwickelten und eingearbeiteten Dämpfungssohlen um einiges gesünder sind als die normalen Sportschuhe vom Aldi, die ich bisher nutze.
            Da schwimm ich doch lieber!

  2. Manuel sagt:

    Das hat man nun davon, wenn man Studieren geht, daheim werden alle sportsüchtig….

    @Micha: Wenn schon laufen, dann barfuß: http://news.bbc.co.uk/2/hi/8483401.stm

  3. Timo sagt:

    @Micha: So eine Waage suche ich auch noch.
    Kannst du da was vernünftiges Empfehlen?

Trackbacks/Pingbacks