The Big 4

Metallica’s Master of Puppets von Burden of Grief gecovert:

Megadeth’s Symphony of Destruction von Hellsongs gecovert:

Jetzt geht’s weiter mit harter, kranker Musik:
Slayer’s War Ensemble von Dew-Scented gecovert:
Leider kein Video mehr…

Antrax’s Caught in a Mosh von Hatesphere gecovert:

Wobei ich ehrlich zugeben muss, dass ich außer ein bisschen Slayer und Metallica keine der oberen Bands richtig kenne.

Über den Autor dieses Artikels: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder. Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

8 Antworten zu “The Big 4”

  1. Alex sagt:

    Tobi,
    endlich mal ein richtiger Headbanger-Artikel! :D
    Und du kanntest Megadeth davor nicht?!
    Ich habe veraussichtlich am 1.6. was im Köcher was interessant für dich sein sollte! :D
    Beste Grüße,
    Alex

    • Tobi sagt:

      @Alex: Ich hatte Megadeth mal im Rahmen der Metallica Biografie gelesen und ein bisschen reingehört. Aber die haben mich eigentlich nie so richtig interessiert… :)

      • Micha sagt:

        Hey, ganz ehrlich?! Die einzigen, die mir aus der Reihe der „Big Four“ gefallen, sind die Leute von Megadeth!
        Hätt‘ nich erwartet, dass die so groovig aus der Reihe der „Kranken“ und „Kultigen“ hervorstechen. Echt klasse! :-)

        • Tobi sagt:

          @Micha: Michael, Megadeth wurde eben von Hellsongs gecovert, die machen aus Metalsongs eben leichte Kost. Daher ist das Ganze so weich!

  2. CONeal sagt:

    Okay, davon kenn ich wirklich nur das erste Lied :D Und das ist echt super!

  3. Alex sagt:

    So, wie versprochen. Ab heute ist was online bei mir für die Rocker unter Euch! :D Angenehmen Feiertag!

Trackbacks/Pingbacks