Abendschule: Halbzeit vorbei. Zeit Bilanz zu ziehen!

Gerade habe ich mein Zeugnis von einer Klassenkameradin abgeholt und siehe da: Die Noten sind fast nahezu identisch wie meine Berechnungen. Nur Religion und Gemeinschaftskunde sind etwas verschieden. :(
Anbei meine Berechnungen:

Und das ist das Zeugnis:

Also wie der Reli und Gemeinschaftskundelehrer auf die Abweichungen kommt, weiß ich nun auch nicht. Vielleicht bei Reli noch eine mündliche 3 (1+2 = 3 / 2 = 2 => 2) und bei Gemeinschaftskunde auch eine mündliche 3 (4+3 = 7 / 2 = 3,5 => 3). Egal, passt schon. Der Schnitt hat sich damit ja nicht verändert: 2,375

Hat nun jemand eine Idee, was ich damit anfangen soll? Denn studieren ist langweilig und werde ich wohl nicht machen. Die kaufmännische Sparte mit ihren vielen unlogischen Buchungen und Gesetzen und so kann mir gestohlen bleiben. Dann lieber was anständiges lernen.
Aber das nächste Jahr und die Abschlussprüfung werde ich schon noch mitmachen. Was angefangen wurde, muss ja auch zu Ende gebracht werden! :D

Über den Autor dieses Artikels: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder.

Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

4 Antworten zu “Abendschule: Halbzeit vorbei. Zeit Bilanz zu ziehen!”

  1. CONeal sagt:

    Das sieht doch gut aus. Sogar im wahrsten Sinne des Wortes ;)
    Wenn du den Abschluss auch so (oder gar besser) machst ist doch alles in bester Ordnung.

Trackbacks/Pingbacks