Archiv | Dezember, 2011

A Message About Your Download Purchase from CD Baby’s Digital Gnomes

Tobias-

Greetings From CD Baby’s Digital Gnomes!

We’re the clan of e-Gnomes that prepare the MP3s you purchased. All of us, the e-Gnome parents and the e-Gnome children and even some of the older ‚Analog‘ Gnomes, came out to watch as your digital download was prepared. Bit rates were carefully calibrated, wave-lengths measured, and electrons spit-shined with the hems of our smocks. It was so exciting that poor Pixel Gnome had to reboot!

Then, from high atop the Toadstool Palace, your digital packet was launched into the interweb, shooting through cables, tumbling through tubes, bouncing off satellites, hurling through the air via Wi-Fi at speeds well beyond imagining. Soon, a binary bundle of wonderful music (that’s what we call an MP3) will be deposited on the shores of your personal computer!

Should you have any questions about how to properly claim the wonderful download we’ve delivered, please read our FAQ section HERE. We’ll be celebrating with Square Root Beer and listening to your MP3 with all the 0’s and 1’s transposed!

Sincerely,

Sir Zero BitSnap, CD Baby’s e-Gnome Emissary

Klasse, oder?

Weihnachten 2011

Ach, toll!
Es gibt viele Gründe, die einem ein zufriedenes Lächeln ins Gesicht zaubern lassen:
Heute vor etwas mehr als 2000 Jahren ist Jesus geboren, weshalb wir jedes Jahr mit ihm Weihnachten feiern dürfen, so auch heute!

Meine Zukunft hat nun mehr Perspektive: nachdem ich vor etwa sechs Wochen meine Bewerbung um eine Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger verschickt hatte, bekam ich zwei Wochen später die passende Einladung zu einem Vorstellungsgespräch – allerdings erst im Februar, was zu diesem Zeitpunkt perfekt gepasst hat, denn so gegen Ende Januar hätte ich meine Zu- oder Absage zur Einstellung bei der Polizei erwartet.
Doch dieser entscheidende Brief kam nun doch früher, was bei mir neugieriges Unbehagen ausgelöst hat, denn: ich war bei der Arbeit, hab schön ordentlich und konzentriert die Ablage verarbeitet, bis mich mein kleiner Bruder per Handy über das Eintreffen dieses Briefs informiert hat und ihn, so brav wie er ist, natürlich noch nicht geöffnet hat. Gut, Gespräch beendet. Etwa zehn Minuten später kam eben dieses neugierige Unbehagen in mir auf – denn ich wusste ja immer noch nicht, was es nun ist – Zu- oder Absage?! Eigentlich wollte ich mich noch bis Feierabend über die Lösung dieser Frage gedulden – hab es aber nicht mehr ausgehalten, meinen kleinen Bruder zurückgerufen und ihn ganz lieb darum gebeten, den Brief zu öffnen und ihn mir langsam und deutlich vorzulesen.
Betreff: „Einstellung in den Polizeivollzugsdienst des Landes Baden-Württemberg“. Meine Reaktion: „Juhuuu! Yes! Danke, danke, danke! WOOOOOW!“, verbunden mit großen Freudensprüngen. Das ist einfach Hammer, nach etwas mehr als einem Jahr geduldigem Absolvieren der Tests und anschließendem bangendem Warten mit dem flaumigen Gefühl der Ungewissheit im Bauch, jetzt endlich die ZUSAGE in der Hand zu halten!

Was auch noch als ein unglaubliches und verrücktes Erlebnis in meinen Erinnerungen gespeichert ist, dass ich heute morgen noch einige Süßigkeiten als Weihnachtsleckereien zum Verschenken im Kaufland kaufen wollte, als ich dann vor den Preisschildern stand: 0,01 €, 0,01 €, 0,01 €, …

So kam es, dass ich insgesamt 120 Süßis für 1,20 € gekauft hab, darunter Zentis Marzipan-Kartoffeln, Marzipan-Brote zu 200g, Marzipan-Brote zu 500g, Domino-Steine, Ulmetten, gefüllte Schoko-Lebkuchenherzen und Honig-Printen!

Hier das Beweisfoto (leider ohne Kassenzettel):

Euch allen wünschen wir nun Frohe Weihnachten und ein gesegnetes Fest!

Jahreswechsel-Urlaub

Nach langer Zeit komme ich endlich mal wieder in den Genuss Urlaub zu haben und gleichzeitig als Teilnehmer auf eine Jahreswechselfreizeit zu gehen. Das heißt, ich muss mich im Vorfeld um nichts kümmern außer halt die Sachen zusammen zu packen und mich freuen.
Die letzten Monate und Wochen waren nämlich doch teilweise nervenaufreibend. Besonders als es dann im September mit der Abendschule weiterging und gleichzeitig noch verschiedene Microsoft Server Admin Kurse losgingen. Und da alle guten Dinge 3 sind, habe ich mir noch das Bodenseepatent draufgelegt. Im Geschäft mussten neue Server beschafft werden, aber dazu sollte man erstmal ein passendes Konzept haben. Doch nun ist erstmal alles vorbei.

Viele Klassenarbeiten geschrieben und schon mit Noten versehen zurückbekommen. Dafür, dass ich die meiste Zeit nicht so viel gelernt habe (so 3 Stunden vorher reicht ja auch noch!), finde ich die Noten noch ok. Hätte auch immer schlechter sein können.

Die Bodenseepatentprüfung lief am 21. November auch erfolgreich, wie ich ja schon schrieb.
Und die ganzen Microsoft Server Admin Kurse haben letzte Woche in Heidelberg auch einen erfolgreichen Abschluss gefunden. Rückblickend habe ich teilweise echt viel neues Zeug gehört und auch gelernt, dass ich nächstes Jahr gleich mal umsetzen darf / muss. :)

Das Serverkonzept wurde nun innerhalb von zwei Monaten auch zu einem guten Ende gebracht und nach wochenlangem Hin und her mit verschiedenen potentiellen Partnern ist die Entscheidung gefallen und der Auftrag vergeben. Da ist man am Ende einfach nur mal froh, dass auch mal alles unter Dach und Fach ist. Eines habe ich dabei auch wieder gelernt: Verhandeln und Telefonieren ist absolut nicht meine Lieblingssache, doch letzendlich es hat funktioniert und der Preis ist nun doch ganz ordentlich gesunken.

Doch nun hat das Geschäft erstmal 2 Wochen Ruhe von mir und ich versuche einfach mal an andere Dinge zu denken. Morgen ist Heiligabend und somit die alljährliche Geburtstagsfeier von Jesus. Am Sonntag geht’s dann traditionsgemäß nach Pappenheim um die Verwandtschaft zu besuchen. Und vom 27. Dezember 2011 bis zum 2. Januar 2012 bin ich auf dem Dobel mit knapp 60 anderen Leuten um gemeinsam den Jahreswechsel zu verleben und hoffentlich viel Spaß zu haben. Darauf freue ich mich jetzt am Meisten und danach noch ein paar erholsame Tage daheim. :)

Nächstes Jahr stehen dann auch viele tolle Dinge auf dem Plan. Die Hochzeit meines albanischen Freundes mit seiner serbischen Verlobten. Krasse Geschichte, aber dieses Jahr haben ja schließlich auch ein Schwabe und eine Badische geheiratet und die sind immer noch glücklich.
Und da nächstes Jahr auch die Abendschule mit den Abschlussprüfungen ihren Abschluss findet, werden wir gemeinsam nach Mallorca fliegen und dort feiern. Man darf gespannt sein, was dort alles passiert. Aber bei so einer kleinen Klasse kann man sich wohl schwer davor drücken nicht mit den anderen dort zu feiern. :)

Ich wünsche euch gesegnete Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches neues Jahr 2012.
BTW: Wenn ihr die Hoffnung in Form von Jesus Christus habt, kann die Welt ruhig untergehen. Ihr lebt ja trotzdem weiter. :)

Eine wichtige Butter Nachricht an die USA

So fuck you American…

ähm

ähm

People!

Och die armen Norweger haben ja gar keine Butter. :)

Empfehlenswerte Podcasts Teil 2

Vor kurzem habe ich schon meinen ersten Teil über empfehlenswerte Podcasts geschrieben. Um euch nicht nicht mit zu vielen Podcasts auf einmal zu bombardieren habe ich immer nur 5 Stück auf einmal aufgeführt. Hier geht es also mit einem zweiten Teil weiter:

Ein etwas komplett aus dem Raster fallender Podcast sei hier auch mal erwähnt: Fressefreiheit. Das Besondere hierbei ist die Tatsache, dass eine Frau podcastet und dabei kein Blatt vor den Mund nimmt. Die Folgen sind erfreulicherweise kurz und sprechen einem manchmal aus der Seele. Erscheinungsweise ist meistens einmal pro Woche (am Wochenende). Ich finde es erfrischend und durch die Kürze auch recht gut zu konsumieren. Ne Viertelstunde sollte ja jeder immer mal übrig haben. :)
Hier geht’s zum Feed.

Wo wir gerade bei lustigen und RANT Podcasts sind bei denen ab und auch Wörter fallen, die man nicht auf der Arbeit sagen sollte, sei NSFW (Not Safe For Work) genannt. Tim Pritlove und Holger Klein machen ca. alle 2 Wochen eine internationale Unterhaltungsgala und reden über alle möglichen Themen, die den beiden gerade einfallen. Es gibt auch immer wieder Running-Gags (Holgi macht immer wieder die Technik von Tim kaputt und drückt ab und an die falschen Tasten) oder es kommen bestimmte Themen zutage. Joa, was noch erwähnenswert ist: Dieser Podcast ist zwar lustig, aber man braucht sehr viel Zeit. Denn meistens gehen die Folgen zwischen 3 und 4 Stunden. Die kann man nicht mal eben so zum Einschlafen anhören. Auch ist der Witz manchmal doch sehr speziell und schlägt gewissen Gruppen vor den Kopf.
Hier geht’s zum Feed.

Holger Klein hat nach langer Zeit auch selbst angefangen Podcasts zu machen. WRINT (Wer redet ist nicht tot) Ganz besonders interessant finde ich dabei die Wrintheit, wo zusammen mit Nikolas Semak Fragen von Hörern beantwortet werden. Es ist manchmal lustig, manchmal auch ätzend, doch man hört es doch allgemein recht gern. In anderen Sendungen werden Hörer aufgerufen anzurufen und ihre Geschichten zu erzählen. Da erfahrt man doch auch viele Dinge. Mal die Sicht eines DPD-Fahrers, von Mathematikern oder Leuten aus USA oder wie auch immer.
Wenn ihr Lust dazu habt: Hier der Feed.

Der nächste Podcast geht nun in den Weltraum: Raumzeit. In Zusammenarbeit mit der ESA, ESOC und dem DLR macht Tim Pritlove immer wieder neue Podcasts zu Raumfahrtthemen. Die Themen bestehen beispielsweise aus Spaceshuttle, Softwaretechnik bei der Raumfahrt oder auch Biologiethemen. Es ist insgesamt sehr spannend und hörenswert. Die Raumfahrt besteht ja aus vielen verschiedenen Dingen. Und man merkt sehr oft, dass auch die Leute viel Spaß am Erzählen haben.
Hier mal der Feed.

Das soll es mal wieder gewesen sein. Weitere Podcasts folgen dann wieder bei Gelegenheit. :)
Wer übrigens seine tägliche Podcastdosis erhalten möchte, sei auch gerne auf die Hörsuppe verwiesen.

  • Seite 1 von 3
  • 1
  • 2
  • 3
  • >