Flattr eingebaut

Vor längerer Zeit hatte ich hier im Blog schon mal einen Flattr Button eingebaut. Da sich dieser aber nicht besonders gut integrieren ließ, ist er wieder rausgeflogen.
Nun habe ich nochmals einen neuen Versuch gestartet und siehe da: Das offizielle Flattr Plugin bindet sich einwandfrei in meinen Blog mit ein.

Außerdem habe ich noch ein Plugin eingebaut, welches es normalen Kommentatoren erlaubt, ihre Flattr-ID einzugeben.
Wird eine solche eingegeben, erscheint neben dem Kommentar in Zukunft ein Flattr-Button für den Kommentator. Damit möchte ich mal ausprobieren ob er angenommen wird und meinen Kommentatoren die Chance geben auch geflattert zu werden. :)

Ich wurde zwar noch nicht so oft geflattrt, aber in den letzten zwei Monaten immerhin einmal pro Monat. Das zähle ich doch gerne mal als Erfolg.

Um selbst geflattert zu werden, benötigt man nur ein Flattr-Konto. Außerdem muss man eben einen kleinen Betrag (ab 2 Euro) pro Monat angeben um selbst geflattert zu werden. Diese zwei Euro verteilen sich dann auf die Klicks, die man anderen Leuten gibt. Probiert es doch einfach mal aus.

Über den Autor dieses Artikels: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder.

Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

Comments are closed.