Google Kontakte nach Owncloud exportieren

Wie ich schon berichtete möchte ich mit der Zeit davon wegkommen, alle meine Daten bei Google zu speichern. Wenn man schon einen einen Webspace hat um sein Blog zu hosten, kann man ja auch noch weitere Projekte drauf hosten. :) Daher setze ich momentan auf Owncloud.
Den Kalender hatte ich ohne große Probleme von Google auf Owncloud importieren können. Der synchronisierte auch von Anfang schon wunderbar mit meinem „eier-Telefon“.

Mit den Kontakten war das bisher noch ein wenig mühsam. Denn die Google Kontakte sind in einem speziellem Format gespeichert und lassen sich nicht ohne weiteres nach Owncloud importieren. Doch mit der GSync App und ein bisschen Gefrickel (nicht im Code, aber auf manchen Google Seiten) hat man tatsächlich die Möglichkeit und kann sich alle Kontakte von Google Contacts exportieren und hat sie in einem extra Adressbuch gespeichert.
In der aktuellen Version werden sogar vorhandene Fotos zu den Kontakten exportiert. Damit ist also schon wieder ein weiterer Schritt geschafft um von Google unabhängiger zu werden. :)

Nun müsste ich nur mal alle mal meine Mails auf mein Webspace umswitchen. :)

Ein kleiner Nachteil ist mir noch eingefallen: Bei Google gibt es die Möglichkeit im Kontakt ein Geburtstag einzutragen. Im Zusammenspiel mit dem Google Kalender gibt es einen Spezialkalender, der die Geburtstage der Kontakte ausliest und somit automatisch anzeigt.

Doch auch das dürfte mit Owncloud kein Problem darstellen. Schließlich kann ich auch einfach einen neuen Kalender anlegen und darin alle Geburtstage als jährliche Wiederholung eintragen. :) Ist nur leider mit viel Arbeit verbunden, aber letztendlich sogar effienzenter, denn für manche Geburtstage habe ich keinen Eintrag in meinem Adressbuch.

Nun ich muss ich nur noch hinbekommen, dass ich die Kontakte mit dem „Eier-Telefon“ synchronisiert bekomme, denn das geht im Moment noch nicht. :(