IPv6 und mein Blog

Gestern war mal wieder der alljährliche IPv6 Day und laut der World IPv6 Launch Website soll diesmal wirklich IPv6 starten. Mein Hoster, die DomainFactory bietet schon seit letztem Jahr an, dass dort die Server auch via IPv6 erreichbar sind.
Daher ist für mich in diesem Bereich IPv6 kein Problem.

Privat könnte IPv6 noch für Bauchschmerzen sorgen, schließlich habe ich dort noch eine „uralte“ Fritzbox 7050 von 2004 oder so. Das hat auch durchaus Gründe. Schließlich kann ich mit dieser Box auch noch mein Telefon direkt mit den a/b Adern anklemmen und brauch kein Western oder TAE Stecker. :) Wenn Vodafone also eines Tages wirklich mal IPv6 direkt an die Kunden ausliefert, werde ich privat ein kleines Problem haben. Denn für die Fritzbox 7050 wird es bestimmt kein Software Update mehr geben. Aber sie läuft und läuft…. Zumindest immer solange, bis mal wieder Uhrzeit umgestellt wird. Danach hängt sie sich kurz auf und ein kleiner Stromreset wird nötig. Doch warum Hardware tauschen, wenn Sie bisher doch funktioniert.
„Never change the System for Internet!“ –> 6 Mbit reichen privat auch gut.

Geschäftlich wird es dann vielleicht nochmal spannend, aber hier bin ich mal guter Dinge, dass der Hersteller vom WAN-Router über kurz oder lang ein Update bereitstellen wird.

Also, wenn ihr schon eine IPv6 Adresse habt und meine Domain pingt, werdet ihr neben der IPv4 Adresse auch meine IPv6 Adresse zu sehen bekommen. ;)

Über den Autor dieses Artikels: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder. Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

7 Antworten zu “IPv6 und mein Blog”

  1. wie mus ich denn pingen um die IPv6 zu erhalten?

    • Tobi sagt:

      @Igor Adolph (@firewallman): Na ganz normal:
      ping „ipadress/domain“ und ab gehts.
      Wenn dein Internetprovider dir eine IPv6 Adresse zugewiesen hat, erhälst du auch in der Antwort die IPv6 Adresse. Ansonsten eben nicht. :)

      Alternativ natürlich auch via ping6

  2. CONeal sagt:

    Das muss ich zu Hause doch mal nachforschen.
    Hatte mir erst letzthin einen neuen Router geholt, weil mein Alter kein DSL 16k unterstützt hat und daher sehe ich dort kein Problem.

  3. Millian sagt:

    hehe… ich habe auch noch die gute alte Fritzbox 7050 am laufen.

    1und1 hat mir mal die 7112 geschickt. aber mal ehrlich… die 7050 gegen das spielzeug zu tauschen. nee, nur wenn ich muss!

    hoffe, dass 1und1 sich ordentlich zeit lässt mit IPv6. wäre ja nicht das erste mal… :)

    Never change the System for Internet!

    in diesem sinne…

    • Tobi sagt:

      @Millian: Na gut, mit ner Fritzbox 7390 könnte man auch leben. Die kann sogar schnelles DSL. Der Knackpunkt ist bei mir einfach, das Fehlen der a/b Anschlüsse an der Box.
      Aber ich glaub auch, dass das mit dem IPv6 nochmal ne Weile dauert. Eher geht die Welt unter. ;)

  4. Marvin sagt:

    Gleiches Problem habe ich bei mir zuhause auch. Habe insgesamt zwei Router im Einsatz.

    Der eine ist für W-Lan und der andere ist nur da, damit ich das Telefon daran angeschlossen haben kann. Suche für die Zukunft noch nach einer besseren Lösung.

Trackbacks/Pingbacks