Empfehlenswerte Podcasts Teil 3

Nachdem ich im Dezember letzten Jahres schon mal Podcasts vorgestellt habe (Teil 1, Teil 2), kommen hier nochmal ein Nachschlag.

Fange ich mal bei anyca.st an. Der Name sagt schon alles. Es geht an alle heraus. Die Themen sind oftmals recht interessant, auch wenn die beiden Podcaster sehr links geprägt sind auch ein SPD-Mitglieder sind. Doch das muss ja nicht immer schlecht sein und lockert das Geschehen in der Gesellschaft auf. Sie reden nicht unbedingt über Technik, sondern meist über das was aktuell gerade so läuft oder andere Podcasts oder überhaupt. Eben ein Podcast aus Göttingen, wo auch immer das liegt. Relativ erfrischend mit einem Ostfriesen und einem Linux-Mensch. :)
Hört mal rein, die sind auch relativ aktiv… :)
Der Feed-Link zu anyca.st

Ein weiterer, vielleicht etwas unbekannterer Podcast ist die Normalzeit. Da möchte ich doch gerne mal die Selbstbeschreibung zitieren:

Die Normalzeit ist eine dreiköpfige, monatliche Diskussionsrunde. Die Themen ergeben sich meist aus aktuellem Geschehen bzw. unseren persönlichen Interessen und Vorlieben.
Von politischen Grundsatz-Debatten, über den gelegentlichen Tech-Talk bis hin zur liebevollen Unterbuxen-Beratung sind wir uns für nichts zu schade. Also setzen wir uns hin und sind fröhlich, denn schlimmer kann’s ja kaum werden.

Gerade wurde die 13. Folge veröffentlicht und somit das 1-jährige Bestehen gefeiert.
Die Leute kommen aus Hessen und sind mir somit sehr sympathisch. :) Der Feed-Link zu Normalzeit.

Als Schwabe mag ich es auch gerne, wenn mal ein paar „örtliche“ Nerds über aktuelle Technik und Open Source berichtet. Das hat angefangen mit dem Radio Tux Talk und ist seit Anfang diesen Jahres in einem Binärgewitter Talk gemündet. Aus Gründen. Die Sendung fasziniert mich durch einen sehr speziellen nerdigem Humor: „Du kannst alles kaputt machen!“ oder sonstigem Gebashe. Das schöne hierbei: Die Jungs senden aus dem Stuttgarter Shackspace und sind somit in einem Hackerspace aktiv.
Der Feed-Link zu Binärgewitter.

Wer der englischen Sprache mächtig ist und auch mal einstündige Besprechungen von einschhlägigen Themen wie Psychopath, Blackjack oder Crime Scene besprochen haben möchte ist mit „This American Life“ gut bedient. Der Podcast wird auch im Radio in Chicago ausgestrahlt und besteht insgesamt aus verschiedenen Beiträgen. Doch oftmals ist es sehr nett aufgemacht und bereitet meinen Ohren einen waren Ohrenschmaus. :)
Eine wahre Abwechslung bei all den deutschen Podcasts. Ab und an kann eine amerikanische Sichtweise auf die Dinge auch gut sein, vor allem weil in manchen Beiträgen auch typische Klischees erfüllt werden. Für alle Leute, die mal Geschichten abseits der Hollywood-Filme hören wollen hier der Feed-Link zu This American Life.

Zu guter Letzt nochmal ein englischsprachiger Podcast, der sich fast wöchentlich mit den Themen der Welt befasst. Daher auch der Titel: „Newz of the World“ Themen, die irgendwann mal in der Tageszeitung zu sehen waren, aber dann wieder in Vergessenheit geraten. Was passiert denn aktuell im Sudan? Oder was macht Koreas Kim Jung Ill wieder für nette Sachen? Präsentiert wird das vom Niederländer: Bicycle Mark und Tim Pritlove. Beide zusammen stehen für ordentliche und kompakte Unterhaltung. Und das schöne an diesem Podcast. Es gibt jedesmal Kapitelmarken um auch in Zukunft auf alte Newz zu verlinken und diese dann schnell anspielen zu können.
Hier der Feed-Link zu Newz of the World.

Ich habe natürlich noch weitere Podcasts in meinem Podcatcher. Doch das soll es mal wieder gewesen sein.

Für tagesaktuelle Podcastempfehlungen, Kalender und allerlei sei auch noch die Hörsuppe empfohlen.

Kommentare

  1. Hi,

    vielen Dank für die Empfehlung, brauchst du ne Unterbuxen-Beratung? Wir helfen da gerne und unbürokratisch weiter! ;)

    Grüße aus der Normalzeit
    Alex

    1. @Alex: Grad nicht, hab da zu Weihnachten nette und bequeme Unterbuxen bekommen. :) Einfach herrlich…

      Ich hoffe, ihr bekommt dadurch ein paar neue Hörer.

      1. @Tobi: Den Podcast kann man auch nie oft genug erwähnen ;)

        Leider ist Mike Duncan mitlerweile verheiratet und hat seit letztem Monat ein Kind, weswegen es etwas dauern dürfte bis er mit seinem nächsten Podcastprojekt startet.

Kommentare sind geschlossen.