Der Ort wo niemand leben möchte

ruthe_karlsruheRalph Ruthe hat es mal auf den Punkt gebracht. Der Ort, an dem keiner freiwillig hinziehen möchte ist eindeutig Karlsruhe.

Ich persönlich würde Karlsruhe gegenüber Stuttgart vorziehen. Die haben eine saubere Infrastruktur und bauen auch keinen bekloppten Bahnhof. Sollte aber eines Tages doch mal der Wunschtraum vom Baggersee 21 würde ich aber sofort Karlsruhe verlassen, da ich die Stuttgarter besser verstehe.

Über den Autor dieses Artikels: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder. Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

4 Antworten zu “Der Ort wo niemand leben möchte”

  1. Alex sagt:

    Ich war schon mehrmals in Karlsruhe und als eine Zumutung würde ich es nicht unbedingt sehen dort wohnen zu müssen, aber nun gut! :)
    Es gibt sicherlich schönere Ecken, jedoch auch wesentlich schlimmere, wo man sich niederlassen könnte!
    Schönes Wochenende!

    • Tobi sagt:

      @Alex: Der einzige Nachteil ist der Dialekt. Den mag ich nicht so.
      Aber ich war damals auch bei nem Bloggertreffen in Karlsruhe und fand es ganz angenehm. :) Die Leute sind auf jeden Fall nett gewesen. Hab ja auch geschrieben: Karlsruhe würde ich eher wählen als Stuttgart. Einfach weil in Karlsruhe die Infrastruktur besser ist. http://blog.tobis-bu.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif

  2. Tobi sagt:

    Stammheim ist mittlerweile auch ganz schön. Nun können wir ja aus Calw den „Baggersee 21“ machen. http://blog.tobis-bu.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif

Trackbacks/Pingbacks