Feeds lesen mit der Owncloud News App

Google Reader ist ja nun schon eine Weile tot. Das hat mich anfangs eigentlich gar nicht so mitgenommen. Ich hatte zwar einen Account dort und auch ein paar Feeds drin, aber so so richtig zum Lesen bin ich nie gekommen.
Ca. im Mai kam dann Owncloud mit einer eigenen News App daher. Sie funktionierte eigentlich von Anfang an recht gut. Nur das Update der Feeds war bisher immer die Archillesferse der App. Entweder man musste andauernd in der Weboberfläche herum klicken um damit den AJAX Cron zum Laufen zu bekommen. Oder mittels http://deine-owncloud.com/cron.php mehrmals den Cronjob anschmeißen. Nach 4 Mal wurde dann endlich auch die Feedupdate Funktion angetriggert.

Wer jetzt sowieso immer nur seine News in der Weboberfläche gelesen hat, konnte dann noch mit dem AJAX Cron leben. So wurden dann eben während dem Lesen die Feeds upgedatet. Doch dann kam die Zeit als ein fröhlicher Entwickler die News-iOS-App hervorbrachte. Nämlich iOC-News. Damit musste dann dringend ein vernünftiger Cronjob her. Nun habe ich die letzten Tage mal wieder ins News-App Repository reingeschaut und festgestellt, dass die News App endlich ein kleines Python Update Skript enthält. Also mal via SSH auf meinen Webspace eingeloggt, Python angeworfen und ausprobiert. Und hurra: Das Skript funktioniert und alle Feeds werden zuverlässig upgedatet. Das ist besonders schön um endlich auch mal auf dem iOS Gerät die aktuellen Feeds zu lesen.

Ich bin ja ein bisschen Binärgewitter geprägt und da wird sehr oft mal Python gelobt. Also was lernen wir daraus. Nimm einfach ein bisschen Magie, stecke es in Python und schon funktioniert alles wunderbar.

Seit gestern läuft das Skript als Cronjob auf meinem Webserver und aktualisiert zuverlässig alle Feeds. Je nachdem wie schön euer Cronjob funktioniert muss man den Update Befehl in eine Datei stecken mit folgendem Inhalt (User und Passwort habe ich weggelassen):

#!/bin/sh
python3 /PFAD_VOM_ROOT/owncloud/apps/news/bin/updater.py --user HIER_DEN_OWNCLOUD_USER_EINTRAGEN --password HIER_DAS_OWNCLOUD_PASSWORT_EINTRAGEN https://deine.owncloud.de

Das Ganze dann als Datei „owncloud.sh“ (oder anders, aber die Endung .sh macht Sinn, da es ein Shellskript ist) speichern und im Cronjob Menü eures Hosters eintragen.

Installieren tut man die App ganz einfach über das App-Menü in Owncloud. WICHTIG: Owncloud muss mindestens in Version 5.0.6 oder höher vorliegen.
Da die News App auch öfters mal weiterentwickelt wird, macht es auch Sinn ab und an mal ins App-Menü reinzuschauen und die News App anzuklicken. Wenn dort Update steht, einfach draufklicken. Das Update hat bei mir zumindest die letzten Male reibungslos funktioniert.

Eine genauere Anleitung (auf Englisch, was aber jeder einigermaßen verstehen sollte) gibt es im README. Da sind auch einige Hinweise aufgelistet, die man beachten sollte.

Die iOC News App gibt es im offiziellen Appstore. Die fehlerbereinigte Version aber aktuell auch noch hier. Die Seite des Entwicklers gibt es hier.

Über den Autor dieses Artikels: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder. Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

11 Antworten zu “Feeds lesen mit der Owncloud News App”

  1. joris sagt:

    He running the updater.py in cron spawns a lot of python3 processes. Don’t think that is good idea. Haven’t found a good way to do this yet. But I run the process in a screen. That will do for now I guess.

  2. Enrico sagt:

    Erst mal Danke für diesen Beitrag.
    Nur eine Sache. Seit ich das so nutze schaltet sich nach eins, zweimal mal aktualisieren der News über das Script mein Rechner immer aus.

    Hast Du eine Ahnung woran das liegen kann oder hast Du selber solche Erfahrungen gemacht?

    Den Cronjob habe ich auf @hourly gestellt. Daran sollte es also nicht liegen.

    • Tobi sagt:

      @Enrico: Hm. Ich hab dieses Script auf meinem Webhosting Server laufen und da passiert nichts. :) Bei domainfactory kann ich das Script auch nicht auf der Shell einrichten, sondern über ein Webinterface. Aber das Prinzip müsste das gleiche sein.

      Wenn du es aber auf deinem Rechner laufen hast würde ich mal in die Logs schauen. Irgendwo müsste da doch was zu sehen sein.

      • Enrico sagt:

        @Tobi:

        Danke für die Antwort.
        Ich habe auch gerade in die logs geschaut. Wie es aussieht rödelt der Rechner so stark wenn er das script aufruft, dass er zu heiß wird und sich abschaltet.

        thermal_sys: Critical temperature reached(111 C),shutting down

        • Tobi sagt:

          @Enrico: Hm. Also dann ist Lösung doch einfach:
          1. Hardware tauschen. http://blog.tobis-bu.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin.gif
          2. Das Script optimieren (mir fehlen allerdings die Zeit und die Kenntnisse, aber es wäre sicher mal eine schöne Herausforderung).

          Was für ein Rechner hast du denn? Ein Raspberry Pi oder einen richtigen Rechner? http://blog.tobis-bu.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif

  3. Enrico sagt:

    Witzig, Hardware tauschen.
    Die Hardware ist in Ordnung und auch leistungsstark.

    Hast Du eigentlich nur das script genommen oder die komplette News App und andere Daten von der Seite wo Du das script her hast?

    • Tobi sagt:

      @Enrico: Das Script ist ja direkt bei News App dabei (von News Ordner dann /bin/updater.py)

      Dann hab ich den Befehl von hier übernommen:
      https://github.com/owncloud/news/wiki/Cron-1.2

      Ein bisschen bearbeitet, damit es dann auch bei mir läuft.

      Beachte auch den Hinweis zwecks ( useCronUpdates = false ) in der Config Datei.

      Weitere Cronjobs hast du nicht am Start oder? Ansonsten hilft wohl das Beobachten des Tasks, was der alles aufruft, wenn er anläuft. Irgendein Prozess macht wohl zu viel Wärme.

      Aber wenn die Temperatur zu heiß wird, ist wohl doch eher ein Lüfter im Arsch würde ich behaupten. http://blog.tobis-bu.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif

      • Enrico sagt:

        @Tobi:

        Habe natürlich auch an die config datei gedacht.
        Ich mache es jetzt anders. Ich habe es auf webcron gestellt und rufe jetzt jede Stunde die cron.php auf. Muss jetzt mal schauen ob es besser läuft.

        Mein Rechner ist ein ODROID U3 der auch nie Probleme gemacht hat. Einen Lüfter hat der nicht. Ist Samsung Galaxy S3 Hardware.

        • Tobi sagt:

          @Enrico Das Webcron hat zumindest bei mir nicht dauerhaft funktioniert.

          Deshalb ist die python Lösung sehr schön gewesen. Vielleicht hast du aber auch einfach zu viele Feeds drin, denn das beansprucht doch auch recht viel Speicher und CPU könnte ich mir vorstellen. Im Endeffekt kann es vielleicht auch helfen, die Feeds nur alle 2 Stunden zu aktualisieren oder so. :) Dazwischen kann sich das Board ja wieder beruhigen.

          Viel Glück dabei.

          Interessante Hardware hast du da aber. Da hätte ich mir meine Raspberry Pis ja sparen können.

  4. Enrico sagt:

    Ich kann mir nicht vorstellen dass das aktualisieren der feeds eine Stunde dauert. So viele feeds habe ich auch gar nicht drin. Es sind gerade mal 21 feeds.

    Auch wenn ich das script im terminal gestartet habe hat es kein ende gefunden.

    Also ich teste es jetzt mal mit der cron.php

Trackbacks/Pingbacks