Archiv | November, 2013

Arch Linux ETPS/2 Elantech Touchpad

Wie ich ja schon mal geschrieben habe besitze ich seit ein paar Wochen einen Laptop von Acer. Der hat leider ein paar kleine Probleme im Zusammenspiel mit Arch Linux. Doch da Arch Linux eh ein Frickelsystem ist darf ich mich nicht beschweren. Aber nun hab ich immerhin den Trick gefunden das Touchpad zu aktivieren.

Zuerst hab ich den synatics Treiber für X-Server nachinstalliert.

pacman -S xf86-input-synaptics 

Das hat aber nicht dazu geführt, dass das interne Touchpad auch funktioniert. Stattdessen hat es noch ein bisschen Recherche gebraucht.
Im xfce Window Manager unter Einstellungen – Maus und Touchpad werden ja die Geräte angezeigt und mein Touchpad lautet auf den Namen: „ETPS/2 Elantech Touchpad“

Also mit duckduckgo gesucht und folgende Pastebin Seite gefunden und im angegebenen Verzeichnis die Datei erstellt: „/ect/X11/xorg.conf.d/52-elantech-touchpad.conf“ Vielleicht hätte auch /usr/share/ gereicht, aber ich war eh schon im /etc/X11/ Ordner, da hab ich einfach dort die Datei erstellt.

Folgender Inhalt (falls das Internet die verlinkte Seite vergisst!)

    Section "InputClass"
            Identifier "ETPS/2 Elantech Touchpad"
            MatchProduct "ETPS/2 Elantech Touchpad"
            MatchDevicePath "/dev/input/event*"
            Driver "synaptics"
            Option "TapButton1" "1"
            Option "TapButton2" "3"
            Option "TapButton3" "2"
            Option "VertTwoFingerScroll" "1"
            Option "HorizTwoFingerScroll" "1"
            Option "CoastingSpeed" "10"
            Option "EdgeMotionMinZ" "30"
            Option "EdgeMotionMaxZ" "40"
            Option "EdgeMotionMinSpeed" "100"
            Option "EdgeMotionMaxSpeed" "400"
            Option "FingerLow" "9"
            Option "FingerHigh" "12"
            Option "EmulateMidButtonTime" "0"
            Option "ClickPad" "True"
            Option "SoftButtonAreas" "50% 0 82% 0 0 0 0 0"
    EndSection

Nach einem Neustart von Linux funktioniert nun auch endlich das Touchpad. Andere Distributionen hätten es sicherlich eleganter gelöst, aber ich will ja auch was lernen oder zumindest verstehen, was mein System macht.

Nun fehlt nur noch das WLAN. Zumindest mit wifi-menu und der Fritzbox komm ich da nicht weiter. Ist auch ein komischer WLAN Device Name: „wlp13s0“

Falls jemand weiter weiß gerne hier kommentieren. Aber nun mach ich auch wieder Schluss mich auskurieren.

The Reward – Animationsfilm

Sehr schön gemachter Animationsfilm:

Quelle: monkel

Blog Adventskalender 2013

24soeckchenAuch in diesem Jahr wird es wieder einen Adventskalender von 24 Bloggern geben. Am 1. Dezember geht es los bei www.workablogic.de. Ihr könnt schon mal gespannt darauf sein.
Jeden Tag wird in einem anderen der teilnehmenden Blogs ein Tür geöffnet und ihr werdet dann wieder zum nächsten Blog weitergeführt (wobei nur hinter einem der 3 Links das nächste Türchen steckt!)

logo2013Mehr Infos gibt es auch unter anderem bei Chef Organisator Alex.
Wann hier bei mir das Türchen gelüftet wird erfahrt zu gegebener Zeit. Ich wünsche euch schon mal viel Vorfreude darauf und bis dahin eine angenehme Zeit ohne große Hektik.

Und folgende Blogs machen diesmal mit (in willkürlicher Reihenfolge): 
workablogic.de
nicht-spurlos.de
coffeeaustria.wordpress.com
windowsbunny.de
it-runde.de
gesichtet.net
trampelpfade.com
zentodone.eu
wundervoll-blog.de
gregel.com
newsburger.de
koelsche-ziege.de
meinungs-blog.de
andersreisen.net
netzliga.de
offenesblog.de
blog.tobis-bu.de
christiane-klein.com
ostwestf4le.de
traumalbum.de
eliterator.blog.de
zn80.net
mendweg.com
destination99.de

Quelle der Bilder: destination99.de und offenesblog.de

Ey Lou Flynn – Hippiepunk (Album)

hippiepunk-eylouflynnDer Ey Lou Flynn ist ja ein sehr dufter Typ (zumindest gemessen an dem, was ich über ihn lesen kann und anhand seiner Musik) und hat nun im Download mal klamm und heimlich sein altes Album (Naja, ich hab‘ mein Bestes gegeben!) durch ein neues Album (Hippiepunk) ausgetauscht. Also schnell heruntergeladen. Viele Lieder sind ja identisch zum alten Album. Aber mir scheint, dass er noch mal ein bisschen Arbeit in die Songs rein investiert hat und manche auch noch neu abgemischt hat. ;) Außerdem sind auch viele neue Lieder dabei, die er im Laufe der letzten Jahre geschrieben und mit Videos untermalt hat.

Nebenbei hat er auch noch einen Blogbeitrag zum Thema „Internetmobbing“ geschrieben. Absolut lesenswert (unbedingt bis zum Ende!).

Und wer auf Comics steht kann sich auch gerne mal seine Comics anschauen.

Gmail Man!

Das folgende Video scheint von Microsoft zu stammen um mal Anti Google Werbung zu machen. Office 365 ist aber ganz sicher auch nicht das Gelbe vom Ei. Deshalb sollte man sich zusammenschließen und gemeinsam eine eigene Infrastruktur zusammenbauen. Oder man bleibt eben bei GMX und Web.de

Ich werde meinen einen GMail Account zum Ende des Jahres schließen. Der andere Gmail Account ist gut als Sammellager für krude Internet Dienste und sonstige Google Dienste wie Youtube.

via DaMax