Ohne Handy auf dem Lokus

ohne Handy aufm LokusWer kennt das nicht. Man muss mal wieder aufs Klo ordentlich einen abdrücken und stellt dann fest, dass man nichts zum Lesen dabei hat. Das ist echt bitter.
Aber irgendwie beschreibt es doch ein bisschen den Zeitgeist! Immer online, keine Ruhe mehr.

Quelle: Maximumble hingeworfen von monkel.

Über den Autor dieses Artikels: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder. Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

4 Antworten zu “Ohne Handy auf dem Lokus”

  1. Alex sagt:

    Ja, das Thema kenne ich. Ist auch bei mir nicht anders. Und das stille Örtchen ist schon lang nicht mehr still. Habe darüber auch schon Artikel geschrieben. Das Klo… ist und bleibt halt ein spannendes Thema! :D

  2. Ecki sagt:

    Auch hier ist das so, spiele immer Quizduell auf Klo.

    „ordentlich einen abdrücken“ was ist das denn fpr eine Wortwahl!?
    Mein lieber Freund, das heißt DERBE KACKEN! :D

  3. Alex sagt:

    Hier auch beides mit an Bord, 2048 wie auch Quizduell! :D
    Viel Spaß.

Trackbacks/Pingbacks