Deutschland will Judenstern 2.0 für Terroristen einführen

Ganz tolle Idee mit dem Judenstern. Hatten wir schon mal vor etwas mehr als 70 Jahren und hat natürlich keinerlei Nachteile für die Juden gehabt. Außer, dass sie letztendlich doch gesammelt und brutal ermordet wurden. Mehr als 6 Millionen mal.
Natürlich ist der Ausweis ohne Chip für radikale Islamisten kein direkter Judenstern. Aber der Effekt ist der Gleiche. Spätestens bei der Kontrolle wird man enttarnt und so diskriminiert. Gut, wer Terrorist ist sollte auch mit den Konsequenzen klar kommen. Doch die Frage ist dann immer noch: Ab wann ist man ein radikaler Islamist?

Klar ist Terrorismus kacke. Aber ganz ehrlich: Mit einer Massenüberwachung stoppt man keine Terroristen. Die sind meistens so gut, dass man sie nicht als Terroristen erkennt. Da hilft dann nur gezielte Beschattung von einzelnen Verdächtigen! Massenüberwachung kann man in einer Diktatur machen, aber nicht in einer Demokratie!

Über den Autor dieses Artikels: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder. Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

Comments are closed.