19 Leute die den Postillon nicht verstanden haben

Hier wurden einmal 19 Beispiele zusammengefasst, die zeigen, dass Satire im Internet nicht verstanden wird. Oder zumindest der Postillon nicht überall bekannt ist.

Der Postillon ist eine Satire Seite, die sich einfach nur als gut gemachte Nachrichten Seite ausgibt. Das erkennt man aber auch relativ schnell am Kopf der Seite: „Ehrliche Nachrichten – unabhängig, schnell seit 1845“ und dann noch das Logo (ein Holzpferd mit Posthorn).
Deshalb kann man die Seite einfach nicht ernst nehmen. Es ist nur zur Unterhaltung gedacht und meistens für einen Lacher wert. Und es regt ganz klar zum Nachdenken an. Nicht alles was in der Zeitung steht muss immer wahr sein. Wobei ich als Primärquelle immer noch einen Zeitungsartikel einer sehr skurrilen Verschwörungsseite wie Fefe (*harhar*) vorziehen würde.

Über den Autor dieses Artikels: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder.

Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

6 Antworten zu “19 Leute die den Postillon nicht verstanden haben”

  1. Monkel sagt:

    Der Postillon soll Satire sein!?

    Da traut sich ein Medium mal aus der allgemeinen Lügenpresse auszuscheren und die Wahrheit zu schreiben und schon wird es als Scherzladen abgetan… das kann ja wohl nicht war sein.

    Als nächstes behauptest du noch die PARTEI wäre eine Spaßpartei…

    http://blog.tobis-bu.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif

  2. Alex sagt:

    Danke und nicht zu fassen. Leute gibt’s! :D

    • Tobi sagt:

      @Alex: Ironie und Sarkasmus sind Dinge, die man erst lernen muss. Mir fiel es am Anfang auch sehr schwer. Aber nach einer Weile lernt man das auch. :) Außer man trifft auf einen Zyniker wie Herr monkel, dann ist es manchmal immer noch etwas schwer. :D

Trackbacks/Pingbacks