Archiv | August, 2016

Auf gehts nach Norwegen

Karte-NorwegenNachdem mich mein Bruder dazu überredet hatte mir endlich mal ein Motorrad zu kaufen haben wir nun auch unsere Route geplant.
Innerhalb 13 Tage vom Nordschwarzwald aus über Ulm (Verwandte kurz besuchen), Würzburg, Hamburg (immer schön dort), Kolping in Richtung Frederikshavn zur ersten Fähre in Richtung Oslo. Von Oslo geht es dann weiter in Richtung Norden über Jordet, Engerdal, Roros, Buvika, Trondheim und wieder runter über Sunndalsora, Andalsnes, Dalsnibba. Über die Auerlandsvegen nach Geilo (geiler Name! :) ) über Miland, Treungen nach Kristiansand zur Fähre zurück nach Hirtshals in Dänemark. Dann nach Flensburg (mal unseren Punktestand abfragen ;) ) und über Göttingen / Hannover wieder zurück.
Laut Google Maps sind es wohl so 4573 km und auf den meisten Strecken die Option Autobahn vermeiden aktiviert.

Wir nehmen mal unser Zelt mit und hoffen einfach auf gutes Wetter und sind mal gespannt wie die Landschaft und auch die Leute dort so ticken. So beim Erzählen schwärmen ja viele von Norwegen. Wir packen auf jeden Fall mal die Badehose ein, falls wir ein paar schöne Stellen finden. :)

iOS Spyware Pegasus – iOS updaten

Es gibt mal wieder eine neue Spyware. Diesmal nun eben auch auf iOS Basis. Heise schreibt darüber schon ausführlich. Selbst Tagesschau hat schon darüber berichtet.

Wer noch auf 9.3.4 oder älter unterwegs ist: Am besten mal auf iOS 9.3.5 updaten. Das tut einfach gut und schließt die Sicherheitslücke.

The Gunfighter

Ein richtig netter Meta Western.

Eine GSF 1200 S Bandit gehört nun mir

Nach vielen Jahren und auch einigen Abnehmversuchen habe ich letztendlich mein Gewicht nicht auf die entsprechende Marke heruntergesetzt, sondern sogar noch erhöht. Das hat mich immer davon abgehalten mir mal ein Motorrad zu kaufen. Doch dieses Jahr hat mich mein Bruder soweit beackert („Jetzt kauf dir doch endlich eine Maschine und lass uns ne Tour machen“).
Also losgezogen, eine schöne Sporttourer ausgesucht und gekauft.
Bei der Probefahrt ging sie mir ja bei jeder Ampel immer aus. Aber typischer Anfängerfehler: Immer Kupplung fatzen lassen und kein Gas gegeben. Gestern wurde es mir nochmal kurz gezeigt. Leicht Gas und dann Kupplung weg und siehe da, es klappt wunderbar. :)

Die Bandit macht einfach Laune und man merkt die Leistung ganz gut, sobald man einmal den Gasgriff umlegt. Trotzdem bin ich mir bewusst, dass ich erst wieder das Fahren lernen muss. Besonders in den Kurven kann ich mich immer noch mehr reinlegen. Aber sie macht unheimlich Spaß.

Unsere Tour im September ist noch nicht fertig ausgetüftelt, aber irgendwo in Skandinavien werden wir schon landen. :)