Toughmudder Süddeutschland 2016- Streckenplan

streckenplanMorgen geht es dann mal los. Da startet dann unsere Gruppe pünktlich um 8 Uhr an dieser Strecke.
Ich bin schon ganz gespannt und freu mich darauf, wie die einzelnen Hindernisse aussehen werden. Trainiert haben wir ein bisschen. Allerdings sind wir auch meistens nur durch den Wald gelaufen und dabei einige Höhen und Tiefen mitgenommen. Gut und einmal waren wir auch mal schwimmen. Krafttraining haben wir in dem Sinn gar nicht gemacht. Wird aber schon hinhauen. Schließlich sind wir ja auch alles Feuerwehrmänner / Feuerwehrfrauen oder im sozialen Bereich Rettungsdienst / Krankenpflege tätig.
Ich hatte ja mal vorgenommen bis dahin mein Gewicht zu verringern. Naja: Nach der Motorradtour war ich tatsächlich mal von 126 kg auf 119 kg gerutscht. Aktuell sind es wieder 121 kg. Trotzdem fühle ich mich nicht schlapp, sondern einigermaßen fit. Wird eben ein langfristiges Ziel bleiben.

Schauen wir mal wie es morgen wird. Ich freu mich drauf.

Über den Autor dieses Artikels: Tobi

Blogger aus Spaß an der Freude, Musikfan, Hauptfeuerwehrmann, Christ und Pfadfinder.

Die Beiträge sind meine persönliche Meinung. Oftmals ist auch versteckte Ironie oder Satire dabei. Wer damit nicht umgehen kann, sollte diese Seite verlassen und sich in seinem Loch einbuddeln.

5 Antworten zu “Toughmudder Süddeutschland 2016- Streckenplan”

  1. Alex sagt:

    Na, wie war’s heute? Alles gut überstanden? Und zu deinem langfristigen Ziel… bleibe am Ball! Alles Gute und für jetzt… angenehmes Wochenende!

    • Tobi sagt:

      @Alex: Es war sehr geil. Anstrengend, aber bis auf ein einziges Hindernis alles mitgemacht. Das auszulassende Hindernis war eher Kopfsache. Da bist du im Wasser (relativ kalt) und schwimmst unter einem Bauzaun durch, von unten drückt das Wasser immer wieder gegen den Bauzaun. Da der Spalt so klein war, hab ich das mit der Atmung nicht mehr so gut hinbekommen. Einem anderen ging es ähnlich. Das nächste Mal einfach besser drauf vorbereiten, dann klappt das auch wieder.
      Hat trotzdem Spaß gemacht und wir waren ein gutes Team (wie in der Feuerwehr eben auch!).

  2. Sehe ich das richtig?
    16km??
    Jeder, der mehr als 5km joggen kann, ist in meinen Augen ein Gott! http://blog.tobis-bu.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin.gif
    Ich bin weiß Gott nicht unsportlich aber wenn du das durchgezogen hast, hast du meinen tiefempfundenen Respekt!! http://blog.tobis-bu.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif

Trackbacks/Pingbacks