Patchpanel bei Verwandten aufgelegt

Joa, letztes Wochenende war ich mal eben kurz in Dorfmark bei Hannover. Meine Cousine und ihr Mann und ihre Tochter haben dort ein neues Haus bezogen, dass sie nach langer Zeit endlich fertig gestellt bekommen haben. Ursprünglich war die Idee, dass im Mai der Umzug stattfindet. Nach langer Verzögerung war es irgendwann August, dann September und schließlich endlich im Ende November der tatsächliche Umzug. Es ist schön geworden.
Weil der Mann ein bisschen technikaffin ist, wurden auch einige Netzwerkdosen verlegt. Ursprünglich waren über 26 Stück geplant. Durch falsche Absprachen sind es aber letztendlich doch nur 14 Stück geworden. Ich bin darüber auch etwas froh, da das Anschließen doch ein bisschen Arbeit war. Aber ich war ich selbst überrascht, denn die letzte Patcherei bei mir war 2007. Kurz nachdem ich bei h.team angefangen habe und ein Umzug ins Obergeschoss anstand. Da hieß es: „Sie haben doch bei der Telekom gelernt. Trauen Sie sich das Patchen der vielen Leitungen zu? Der Elektriker verlegt nur die Kabel, schließt sie aber nicht im Serverschrank an.“ Hui, mit meinem blutjungen 20 Jahren damals war ich etwas naiv und habe es zwar hinbekommen, aber mich auch jahrelang geärgert, weil ich es nicht wirklich sauber gemacht habe. So hingen die Kabel immer relativ weit nach unten, weil ich es nicht auf die richtig Länge gekürzt habe. Es hat trotzdem problemfrei funktioniert und das bis zum Umzug 2014. Also hab ich diesmal geschaut was es so an Werkzeugen gibt. Habe einen schickes Abisolierdrehteil, das LSA+ Werkzeug, zwei Schraubenzieher und sogar eine Crimpzange für relativ günstiges Geld bekommen und ein Prüfgerät war auch dabei.
Das hat sich echt gelohnt und über das Abisolierwerkzeug war ich sehr froh. Diesmal auch sauber die Kabel abgelängt. Das Patchpanel war aber auch sehr hilfreich. Es hatte hinten so Einrastkabelklemmen. Die Technik hat sich in den letzten 12 Jahren einfach gut verbessert. Ich hätte es mir deutlich schlimmer vorgestellt, aber zum Glück war es einfacher.

Adventskalender 2019: Tag 6

Passend zur Zahl 6 mal ein Lied mit Niveau. Ich präsentiere: Das Niveau – F***en

Alle Türchen gibts nochmal hier.

Viele uns’rer Lieder beginn’n mit dem Genuss der Biere
„Hier lieg ich nun“, „hab aufgehört zu zähl’n“, „Eins, wei, drei, viere“
damit ist jetzt Schluss, denn es ist schon so spät
dass sich alles nur noch um das Eine dreht
Zu wem geh’n wir heut‘ nacht nach Hause, Männlein oder Weib?
sind wir oben oder unten? Egal, wir sind bereit
für jedes Spielchen, jede Stellung, die Königin der Triebe
das Gefühl der Gefühle, klar, es geht um Liebe

Ja, es ist so weit, die Stunde hat geschlagen
Das Niveau darf endlich wieder „ficken“ sagen
Ficken, Ficken!, was für ein schönes Wort
Alles zwichen Liebemachen und Leistungssport
Diese Lied ist nicht für Hörer unter 18 geeignet
Wehe, wer jünger ist und sein wahres Alter leugnet
denn die Themen werden dreckig, die Sprache ordinär
es geht… um Geschlechtsverkehr

Es gibt da eine Regel, die Gutes will und Böses schafft
nicht das verbotene F-Wort solang die Sonne lacht
wir soll’n sie nicht verderben, eure lieben Kleinen
haltet ihnen doch die Ohren zu und hört auf zu weinen
Sex ist lebenswichtig, das ist unbenomm’n
kann mir mal bitte jemand sagen, wo die Kinder herkomm’n?
Dieses Lied hier steht für Freiheit nud mehr Liebe auf der Welt
„Gestatten, Das Niveau, hat hier jemand Sex bestellt?“

Ja, es ist so weit, die Stunde hat geschlagen
Das Niveau darf endlich wieder „ficken“ sagen
Ficken, Ficken!, was für ein schönes Wort
Alles zwichen Liebemachen und Leistungssport
Diese Lied ist nicht für Hörer unter 18 geeignet
Wehe, wer jünger ist und sein wahres Alter leugnet
denn die Themen werden dreckig, die Sprache ordinär
es geht… um Geschlechtsverkehr

Vater im Himmel, vergib uns uns’re Schuld
wir üben uns doch jeden tag auf’s neue in Geduld
bis endlich der Schleier der Nacht sich auf uns legt
und sich in uns’rer Lendengegend wiedr etwas regt
dann nur ein Blick, die Nippel steh’n, die Nackenhaare auch
und fünf Minuten später komm’n wir grinsend aus nem Strauch
lustwandeln mit der Liebsten, wieder ohne Not
wegen uns lockert der Papst das Kondomverbot

Ja, es ist so weit, die Stunde hat geschlagen
Das Niveau darf endlich wieder „ficken“ sagen
Ficken, Ficken!, was für ein schönes Wort
Alles zwichen Liebemachen und Leistungssport
Diese Lied ist nicht für Hörer unter 18 geeignet
Wehe, wer jünger ist und sein wahres Alter leugnet
denn die Themen werden dreckig, die Sprache ordinär
es geht… um Geschlechtsverkehr

Etwas in eig’ner Sache müssen wir noch sagen
wem wir die Freiheit „ficken“ zu sagen zu verdanken haben
vor gut nem Vierteljahrtausendgab es ein paar Männer
die benutzten ihren Verstand „Sapere aude, du Penner!“
Sie sagten, die Kirche habe nicht das Monopol
Auf Seligkeit, auf Sex, auf Spaß und auf Alkohol
Wir steh’n ohne Frage in deren Tradition
Durch uns kommt ihr zur Weisheit, nicht durch die Religion

Ja, es ist so weit, das Licht der Wahrheit scheint heller
Niemand braucht zum „ficken“-sagen in den Keller
Ficken, Ficken!, schreit es raus
Eure Seelen wollen atmen, also zeiht euch aus
Habt ihr auf Männer oder Frauen oder beides Durst?
ob ihr unter 18 seid beim Zuhör’n ist uns herzlich wurst
vielen Dank, Immanuel Kant, und danke, Voltaire
Euretwegen gibt es nicht die Hölle für Geschlchtsverkehr

Ja, es ist so weit, die Stunde hat geschlagen
Das Niveau darf endlich wieder „ficken“ sagen
Ficken, Ficken!, was für ein schönes Wort
Alles zwichen Liebemachen und Leistungssport
Diese Lied ist nicht für Hörer unter 18 geeignet
Wehe, wer jünger ist und sein wahres Alter leugnet
denn die Themen werden dreckig, die Sprache ordinär
es geht… um Geschlechtsverkehr