Batch Datei unter Windows 2008 R2 mit Aufgabenplanung starten

Die Windows Aufgabenplanung unter Windows 2008 R2 ist tatsächlich manchmal etwas umständlich. Da ich mal wieder ein kleines Batchskript schreiben musste, dass den Inhalt eines bestimmten Ordners immer wieder leert, musste das automatisiert werden.
Die Batchdatei ist dafür auch recht einfach:

del "C:\Daten\Buero+ Datensicherung\*.*" /s /q

Das löscht alle Dateien aus dem Verzeichnis ohne Rückfrage. Genau was man haben möchte, wenn jeden Abend eine Datensicherung erstellt wird und die alte nicht automatisch überschrieben wird. :)

Hier habe ich eine Lösung gefunden, um die Batch Datei per Aufgabenplanung ausführen zu lassen.

I have had luck running batch files on R2, however it wasn’t as straight forward as it should be, but it does work.

Some of the biggest things being, on the general tab of the scheduled task, check the box for „Run with highest privileges“ and then below that, the drop down should be set to „Windows Vista, Windows Server 2008“.

On the actions tab, I have the Program/Script: pointing to the full location to the batch including the batch file in quotes, so like,

„C:\\Program\\Script\\my_script.bat“

Then in the „Add Arguments“ I have the exact same path in quotes.

Then in the „Start in“ path I have the path to the last directory up to the script and NOT in quotes.

-Jay

Einfach damit ich es nicht vergesse, falls ich es irgendwann wieder benötige.

PoC || GTFO

Das International Journal of Proof-of-Concept or Get The Fuck Out (PoC||GTFO or PoC or GTFO) veröffentlicht hin und wieder ein paar interessante PDFs zu aktuellen technischen Forschungsergebnissen im IT Bereich. Also ähnlich wie die Datenschleuder, nur etwas regelmäßiger.

Line Rider – Mountain King

„In the Hall of the Mountain King“ by Edvard Grieg kennt sicherlich jeder.

Die Zeichnung dazu ist daher besonders toll anzusehen! Einfach schön, was manche Leute mit ihrer Kreativität anstellen!

via daMax

Das war das ÜT 2017

Das ÜT 2017 Allenspacher Hof auf der Schwäbischen Alb war echt eine sehr schöne Zeit. Man hat viele bündische Leute auf einen Haufen gesehen. Egal ob es christlich angehauchte Bünde sind oder so ganz „freie“ Bünde wie der BdP. Es waren viele Bünde vertreten und immer ein lustiges Miteinander. Abends gab es immer einige tolle Angebote in den Pinten. Ausgerechnet in der Teejurte wo es keinen Alkohol gab ging immer am meisten ab. Da haben sich alle Sänger und Musikanten in der Mitte getroffen und man musst sich echt reindrängeln um überhaupt noch etwas sehen zu können. Es war aber auch echt eine schöne Zeit dort, viel Lachen, viel Gesang und immer etwas los. Nur der Abbau war dann wirklich doof, da hat es in der Nacht richtig geregnet und so war der ganze Schlafsack nass und feucht.
Da ich selbst mein Handy während dieser Zeit bewusst im Auto gelassen habe, kann ich keine eigenen Bilder herzeigen. Ein paar Impressionen findet man aber auf Facebook (sogar ohne Anmeldung!).
Eine Band die auf dem ÜT 2017 ihr Release gefeiert hat ist Oleg and the Popovs

Schon wars. Mal schauen, wie es in 25 Jahren wird!

Toughmudder Süddeutschland 2017 – Ich war dabei

Nachdem wir letztes Jahr als relativ große Gruppe mitgelaufen sind und ein anderer Kamerad und ich die einzigen waren die nicht gejammert haben, war es dieses Jahr ganz anders. Zuerst waren wir ein paar weniger in der Gruppe, was aber trotzdem für ein schönes Wochenenende gut war. Zum anderen ist mir diesmal enorm der Krampf reingezogen, so dass ich diesmal sogar ein paar Hindernisse ausgelassen habe. Ab dem zweiten Matschhügel (am Ende hin) war es dann echt extrem und ich konnte meine linke Waden gar nicht mehr durchstrecken. Als ich aus dem Wasser wieder draußen war, ging es nach einigen Minuten wieder. Aber so extrem hab ich es selten erlebt! Dazu kam auch noch, dass ich anfangs der Woche auch leicht erkältet war und damit auch nicht ganz fit war. Trotz allem: Wir sind gemeinsam gestartet und gemeinsam angekommen!
Wir hatten einfach ein schönes Wochenende mit viel Bier, Lachen und etwas Anstrengung. Aber alles in allem war es einfach richtig cool und hat Spaß gemacht! Mehr Infos gibt es hier. Dieses Mal haben meine Knie und Ärme soviele rote Flecken und blaue Flecken wie noch nie. Aber das war es wert! Beim nächsten Mal einfach etwas mehr trainieren und versuchen nicht krank zu werden!
Bei Olympus wurden auch Fotos gemacht: Klick