Alternativlos Folge 32 über den kalten Krieg

Nachdem in Ukraine gerade eine Art zweiter kalter Krieg herscht ist es vielleicht mal ganz angebracht zu erfahren wie es denn damals so war im Kalten Krieg der USA und der UdSSR.
Diesmal sogar eine etwas kürzere Ausgabe und leider etwas leise gesprochen. Aber mit höherer Lautstärke kann man es doch ganz gut verstehen!

Hier gibt es den Beitrag.

Alternativlos 31 über Trolle

Es gibt endlich wieder eine neue Alternativlos Folge. Diesmal über Trolle und mit dem Trollexperten Linus Neumann.
Manche halten wohl nicht bis zum Ende durch. Dabei kann ich es wirklich empfehlen die 3 Stunden durchzuhören. Es wird viel gelacht, aber auch sehr viel gut erklärt.

Wer das gelernte gleich erleben möchte, kann ja mal in der Kommentarspalte zur Sendung klicken.

Alternativlos 30 ist draußen

Die 30. Folge des Alternativlos Podcasts ist endlich draußen. Darin besprechen Frank und Fefe die Historie der amerikanischen Geheimdienste und was sie so gemacht haben.
Die Folge ist knapp 3 Stunden lang und beleuchtet recht tiefgründig das Thema.

Als Alternativdownload sei auch hier noch mein Mirror erwähnt.

Alternativlos 27: Kriegsroboter und Killerdrohnen

Frank und Fefe vom Alternativlos Podcast haben mal wieder ein neues heißes Eisen ausgegraben. Nämlich moderne Kriegsroboter aka Kriegsroboter und Killerdrohnen.
Die Robotik ist in den letzten Jahren immer wieder in die Öffentlichkeit gekommen. Zumindest wenn man Leser der ct‘ ist, bekam man immer wieder Artikel über neue Roboterwettbewerbe mit. Aktuell beispielsweise der Fukushima Roboter.

Alternativlos 27 beschäftigt sich nun mit der Historie, Gegenwart und mögliche düstere Zukunft der Robotik und Drohenforschung. Was mich ein bisschen nachdenklich stimmt ist der Fakt, das sogar Fefe ausdrücklich vor der Robotik warnt. Ich hatte Fefe sonst immer als Troll in Erinnerung und hier ist er ausnahmsweise mal richtig ernst.
Das macht aber keinen Bruch im Vortrag. Denn es ist ja wirklich so: Du kannst Computer für zivile Nutzung einsetzen, aber auch für militärische Zwecke missbrauchen. Genauso kann ein Roboter oder eine Drohne mit Autonomie für zivile Rettungsmaßnahmen verwendet werden. Im Zweifelsfall gibt es aber auch noch die Bundeswehr, den Kremel oder die allbekannte CIA welche die Drohnentechnologie für NICHT-zivile Maßnahmen einsetzen wird und dadurch alle Menschen in Gefahr bringt.

Also liebe Drohnenforscher: Lasst die Finger von dieser Technik und baut vernünftige Sachen wie spritsparender Trecker oder Werkzeuge für die Landwirtschaft.

Roller fahren und Podcasts hören

Heute war mal wieder ein Tag, der sehr nach Regen aussah. Doch im Endeffekt war immer noch alles trocken. Die Terasse im Garten wurde sauber gemacht und auch die Weinreben vor meinem Fenster wurden zurechtgestutzt. So hab ich endlich wieder die Möglichkeit Tageslicht in mein Zimmer zu lassen, was man als Kellerkind ansonsten gar nicht mehr kennt.

Joa, ein paar Stunden später war es dann mal Zeit um Roller zu fahren. Also bin ich losgefahren um meine übliche Tour durch den Wald abzulaufen. Nach dem Waldspaziergang sah das Wetter schon sehr trüb aus, also bin ich wieder weiter gefahren. Damit die Rollerfahrt nicht allzu langweilig wird, hab ich mir noch ein paar Podcasts angehört. Zuerst die letzten Minuten der aktuellen Alternativlosfolge und schließlich noch die Mikrodilettanten. Die Mikrodilettanten haben eine relativ kurze Laufzeit von 1 Stunde und 46 Minuten. Joa und da es einfach so spannend war, bin ich eben so lange gefahren bis wirklich alles zu Ende war. Mit einem Roller fährt man ja auch nicht so schnell, da macht das auch nichts aus. :)

Alles in allem war dies eine schöne Rundfahrt durch die nähere Region und gleichzeitig eine super Gelegenheit einen Podcast zu hören. Ich kanns euch nur empfehlen, so sieht man auch mal wieder was vom Ländle. Und alles in allem hat es dann doch gar nicht geregnet. Das Wetter ist sogar immer wieder besser geworden.

  • Seite 1 von 2
  • 1
  • 2
  • >