Blogger in deiner Nähe

Bei Sascha von gesichtet.net gibt es neuerdings eine Karte. Dort sind alle Blogger verzeichnet auf einer übersichtlichen Googlemapskarte: Blogger in deiner Nähe

Ziel ist es eine Karte zu haben um vielleicht auch neue Blogs aus der näheren Umgebung kennenzulernen und auch mal so die eigene Umgebung zu erforschen.
Wer selbst in dieser Liste erscheinen möchte, sollte sich einfach hier melden.

Mittlerweile kenn ich ja auch ein paar regionale Blogs: RegioNews-CW beispielsweise. Aber das ist ja mehr so eine Nachrichtenseite. :)

Lesenswerte Blogs: Teil II

Nach dem letzten Feedabo Day von meiner Seite ist auch wieder viel Zeit ins Land gegangen. :) Deshalb machen wir einfach mal wieder einen neuen.

Kommen wir zu Tanjas Blog: Auf Crazytoast schreibt sie immer wieder über Tipps und Hacks rund um WordPress. Der letzte gute Tipp war zum Beispiel über „Kommentarlinks im neuen Fenster öffnen“ Doch natürlich hat sie auch noch viele andere Sachen zu bieten. Zum Beispiel über Katzen.
Kurz gesagt: Sie schreibt über vieles interessante mit Schwerpunkt auf WordPress Hacks und allgemeine Trends.
Zum Feed geht hier: Crazy Toast Feed

Zum nächsten fällt mir die Flasche Kölsch ein, die ich neulich zugeschickt bekommen habe und leider immer noch voll im Kühlschrank liegt. Die wird heute mittag aber wirklich vernichtet. Fulanos Worte sind für meine Begriffe sehr genial und interessant. Seine Rätsel sind mir meistens zu schwer, aber das macht nichts. Fangen wir zum Beispiel mit dem aktuellen Zitat von Ernst Hemmingway an und schließen mit dem Simpsons Special. Und hier noch eines der Rätsel.
Ihr seht also: Dieser Blog ist lustig und ernst zugleich. Hier gehts zum Fulanos Worte Feed

Alle guten Dinge sind 3, deshalb soll’s das mal wieder gewesen sein.

Lesenswerte Blogs: Teil I

Tanja hat ja vor einiger Zeit mal was vom FeedAbo Day geschrieben. Die Idee dahinter ist grundsätzlich nicht schlecht, da man so ein bisschen Werbung für andere Blogs macht, die man selber liest und empfehlenswert findet.
Da mache ich doch auch mal mit.
Bei Palloo habe ich dann ein passendes Logo zur Aktion gefunden. Zwar nicht das Offizielle, aber dennoch ein sehr passendes. Es wird aber vielleicht noch das offizielle Logo, bisher gibt es ja gar kein Logo zur Aktion. Danke mal dafür. :)

Also ab gehts. Fangen wir mal mit A wie Apfeljünger an. Der Betreiber, besser bekannt als Applejünger, ist Applefan. Er schreibt eigentlich immer gegen das Windoofsbunny und über Applesachen. Die Beiträge an sich sind schon ab und zu sehr spannend, doch viel spannender ist das „Herumgetrolle“ der Leute, die dann kommentieren. Da kommen manchmal Themen zutage, die sich echt nur das Leben ausdenken kann. Wegen manchen Freudentränen und Lachanfälle sehr empfehlenswert. Ist aber ja auch ein Rheinländer, da kann auch nur Gutes herkommen und mit ganz viel Humor.
Wer den Feed abonnieren möchte: Applejünger Feed Ein Besuch auf der Homepage lohnt sich aber meiner Meinung nach mehr, da dort die Kommentare viel lustiger sind.

Kommen wir dann mal zum Windoofsbunny äh Windowsbunny. Des Applejüngers Lieblingsfeind, sehr verspielt und auch kreativ. Zur Zeit ist da aber eher weniger was los. Hier stimmen Beiträge und Kommentare überein. Auch hier sind manchmal raue Töne an der Tagesordnung, aber meistens in einer humorvollen Art. Für Lego-Liebhaber und Onkelfisch Fetischisten ein Paradies auf Erden.
Für Futter im Feedreader: Windowsbunny Feed

Da es ja auch weibliche Blogger, sprich Bloggerinas gibt, kommen wir mal zur Chiefjudy. Zugegeben ich selbst schaue nicht regelmäßig rein, einfach aus Zeitgründen oder Faulheit. Wie auch immer, es lohnt sich aber dennoch. Da sind oft Kuriositäten oder auch persönliche News zu finden. Eine Zockerin ist Judy natürlich auch. Das haut mich zwar jetzt nicht mehr so vom Hintern, aber das darf durchaus mal erwähnt werden. Zockerinnen waren früher recht selten. ^^
Wer wissen will, warum der Applejünger etwas wuschig ist schaut sich eben mal den relativ aktuellen Post übers Freibadwetter an. Zugegeben, die Perspektive lässt dann doch manche interessante Gedankengänge zu und ich kann den Applejünger doch etwas verstehen. Und ich meine jetzt nicht die Süßigkeitenschale.
Und sie genießt das Wochenende auch gerne mal mit einem gepflegtem Maßkrug. Das ist sehr sympathisch.
Also wer Chiefjudy im Feedreader haben möchte: Chiefjudy Feed

Dann noch zur Quelle in die Blogwelt und ohne die ich die oben genannten Blogger niemals gefunden hätte. Arven, die Kaffeetante aus dem Ösiland. :) Da war auch mal eine Reihe über Kaffee am Start irgendwann mal im November letzten Jahres. Aktuell kann man vielleicht das Video zu Bad Romance gutheißen. Und natürlich auch die Drive-In Comics.
Hier gehts also dann zum Feed: Kaffeefreak Feed

Das wäre es mal gewesen. Für den nächsten Feedabo Day suche ich mir dann auch noch andere Leute heraus, wann dieser aber dann wieder erscheint ist auch fraglich… :) Mal abwarten.

6 unwichtige Dinge, die mich glücklich machen…

Habe beim Stöbern auf krangewarefahrer.de ein tolles Stöckchen gefunden: 6 unwichtige Dinge, die mich glücklich machen:

Aufgabe(n):

  • Nenne denjenigen, von dem das Stöckchen kommt
  • Nenne 6 unwichtige Dinge, die Dich glücklich machen
  • Nenne die Regeln und gib das Stöckchen an 5 andere Blogs weiter
  • Schreibe diesen 5 Blogs einen Kommentar mit dem Hinweis auf das Stöckchen

1. Ausschlafen

Ich freue mich auch über genug Schlaf. Dann bin ich auch fitter und kann auch besser den Leuten zuhören, die mich den ganzen Tag mit Informationen vollstopfen. Sollte ich mal wieder machen.

2. Kommentare / Feedback

Es tut allgemein gut, wenn man eine Rückmeldung für seine Arbeit (geschäftlich oder privat) bekommt. Selbst Kritik kann eine Anerkennung sein, schließlich wird damit deutlich, dass die Arbeit wahrgenommen wird. Kommentare hier im Blog erhöhen die Motivation mehr zu schreiben und über bestimmte Themen zu diskutieren. An dieser Stelle ein Danke an alle, die hier mitschreiben.

3. Chillen

Einfach mal da liegen und nichts machen, außer gemütlich der Musik lauschen bzw. bei einem Kaffee mit nem guten Freund plaudern.

4. Etwas mit Freunden machen

Mit Freunden Bowlen, Dart spielen oder einfach nur ein Bierle trinken gehen. Das pflegt jede Freundschaft und macht Spaß. Ob das nun Geburtstage oder einfach so etwas ist, spielt dabei mal keine große Rolle.

5. Mit Roller / Auto / Fahrrad rumcruisen

Das kommt zwar nicht oft vor, doch ich freu mich manchmal einfach nach einem langen Arbeitstag bzw. nach dem Feuerwehrdienst einfach so noch in der Gegend herumzufahren und sinnlos durch die Gegend gucken.

6. Alarm für Cobra 11

An und für sich ist diese Serie arg überdreht und viel zu unrealistisch. Doch es macht einfach immer mal wieder Spaß diese Serie zu gucken und sich den Arsch abzulachen. „Hui schon wieder ein fliegendes Auto, das explodiert!“ Ein Glück, dass es nicht meins war. ;) Kaum passiert ein Unfall explodiert es. Ein Glück, dass dies nicht bei echten Einsätzen passiert.

Wer möchte, kann sich dieses Stöckchen mitnehmen und selbst mal machen.

Projekt Abnehmen – eine Liste von anderen Teilnehmern

Hallo zusammen.
Scheinbar haben auch manche meiner Leser ein paar Kilos zu viel auf den Rippen oder sind einfach nicht mehr fit genug oder fühlen sich nicht mehr richtig fit. Das kann ja mal passieren und ich finde es daher auch sehr löblich, wenn sich manche Leute beteiligen und auch übers Fitter werden bloggen.

Um mal ein paar Namen zu nennen, sei hier mal Rio erwähnt mit seiner (momentan nicht erreichbaren) Seite: 150 KG leichter. Also das hat mich auf den ersten Blick ein bisschen geschockt, weil doch eine Menge Holz ist so viel zu wiegen. Aber grundlos passiert es ja auch nicht, dass man übergewichtig wird. Darum könnt ihr auch gerne selbst die Geschichte von Rio nachlesen, wenn die Seite wieder online ist.

Als zweites kam dann Knut, der zum einen auch ein aktiver Feuerwehrkamerad, selbstständiger Informatiker und scheinbar auch ein ähnliches Gewichtsproblem hatte und seine Abnahmen im wöchentlichen Abstand veröffentlicht hat. Das hat mich zum einen erstmal gefreut quasi einen ähnlichen Menschen zu sehen, der auch Gewichtsprobleme hat. Deshalb habe ich das Ganze auch mal angefangen und „öffentlich“ ist das Ganze dann vielleicht auch noch wirksamer wegen Feedback und Motivation.

Dann kamen immer mehr Leute auf diesen Blog, die dann auch immer wieder davon gebrabbelt haben, dass sie abnehmen möchten. Doch bevor ich nun zum Beispiel den Windowsjünger erwähne, kommt erstmal Cashy dran. Cashy hat es nämlich geschafft die Leute von McFIT zu überreden, dass sie 25 Freikarten für andere Mitblogger springen lassen und dass sie am Ende von Cashys Trainingszeit 5.000 Euro an die Kinderarche in Berlin spenden. Mehr Infos gibts hier und wer dann aktuelle Infos zu Cashys Training erfahren möchte, schaut mal hier auf diese Facebookseite rein: Fit für den guten Zweck

Doch nun kommen wir zum Windowsbunny, der durch ein paar Süßigkeiten im Lauf der Jahre ein paar unschöne Rundungen bekommen hat. Zumindest hat er mit seiner Freundin (oder bald Frau Windowsbunny? ) ausgemacht, dass er bis Ende Juni keine Schokolade und Chips ist und wenn er es schafft bekommt er LEGO im Wert von 50 Euro von ihr geschenkt. Wenn nicht, darf er die komplette Wohnung putzen. Das hat es natürlich schon in sich, keine Schoki und keine Chips (gut Chips ess ich ja auch weniger, ganz einfach aus dem Grund, weil kaum mal welche im Schrank sind.) Schoki-Verzicht ist dann schon auch wieder etwas was mir schwerer fallen würde.
Wer mehr zu Windowsbunny und seinem Projekt wissen möchte, hier gehts zu dieser Kategorie: Projekt Gesundheit

Bei Graval habe ich nun in einem Beitrag auch was davon gelesen, dass er auch abnehmen möchte, aber das würde ich im nicht unbedingt raten. Das erinnert mich irgendwie an Manu, der auch extrem dünn ist aber auch gut anpacken kann.

CONeal hat nun auch beschlossen wieder mehr zu laufen. Abnehmen wäre bei ihm auch extrem negativ. Knochengerüste rumzulaufen zu sehen finde ich nicht besonders toll, das hat mir schon bei Terminator einen Schrecken eingejagt. Doch Joggen ist sicher eine tolle Sache. Habe ich früher auch gemacht. Aktuell möchte ich es meinen Beinen aber nicht antun. Vielleicht dann irgendwann mal wieder mehr Radfahren.

Joa, das wars mal wieder. Habe ich einen Blog vergessen, dann schreibt eben einen Kommentar.

  • Seite 1 von 3
  • 1
  • 2
  • 3
  • >