Rockavaria am 9.6.2018

So dele, ich war letzten Samstag mal in München und hab mir Iron Maiden angeschaut. Da war nämlich das Rockavaria und ich hatte davon zufälligerweise auf Facebook davon erfahren. Da Iron Maiden als Headliner angesetzt war hab ich mir sogar eine Karte gekauft. Das man ein paar Tage später die Karten nochmal deutlich billiger bekommen hat, hat mich etwas geärgert. Die Organisation am Einlass war leider auch unter aller Kanone. Es gab einen einzigen Einlass und man musste gefühlt 2,5 Stunden anstehen während dann schon die ersten beiden Bands gespielt haben!

Aber nun zu den Bands, ich hab diese Bands live gesehen:

– The Raven Age (jo irgendwie nett, aber nicht so mein Geschmack!)
– Killswitch Engage (die Motivation für einen Moshpit war nicht wirklich da und sie haben kurzzeitig den Regen gebracht. Nach ihnen war es wieder trocken! )
– Arch Enemy (auch sehr cool, aber ohne wirklichen Moshpit, auch wenn die Frontfrau immer mal wieder dazu aufgefordert hat!)
– IRON „FUCKING“ MAIDEN :)
Das ist eine abgefahrene Bühnenshow und die Musik, die man eben von Maiden kennt. :) Ich hab die ja noch nie vorher live gesehen gehabt, daher war es schon beeindruckend!

Und sie haben sogar diesen Song gespielt:

Und ganz am Ende noch „Always look on the bright Side of Life“

Kurzum knapp 2 Stunden Iron Maiden live, das war einfach super geil, auch wenn ich diesmal niemanden dazu überreden konnte mit mir dorthin zu gehen! Egal, Iron Maiden muss man mal live gesehehen haben! Jetzt fehlen nur noch Die Ärtze.

Belgien / Holland Trip

Nachdem ich für dieses Jahr noch ein paar Urlaubstage übrig habe, da sich unsere Motorradtour verschoben hat, hab ich spontan überlegt Ende Oktober / Anfang November mal nach Belgien und Holland zu fahren. Besonders Brügge ist ja durch diesen einen Film sehr bekannt geworden. Da würde sich also die Frage stellen ob man in Brügge überhaupt über diesen Film sprechen sollte. Es stellt sich heraus, dass Brügge selbst sogar einen eigenen Stadtführer mit den Sehenswürdigkeiten aus dem Film entworfen hat.
Es wird sich also lohnen dort ein paar Tage zu verbringen, da die Stadt auch innerhalb des Film sehr schön dargestellt wird. Mal schauen ob ich noch jemanden dazu begeistern kann, ansonsten gehe ich eben alleine dorthin!
In Holland gibt es dann anschließend das Brainstorm Festival mit vielen Metalbands, die mehr oder weniger alle christlich sind. Allerdings die meisten ohne besonders hohen JPM (Jesus per Minute) Faktor, so dass es auch normale Metalheads oftmals gerne hören. Extol, Living Sacrifice waren bzw. sind relativ bekannte Bands und haben auch damals den technischen Spielstil geprägt. Deshalb freu ich mich besonders auf Flesh Killer (quasi die Nachfolgerband von Extol). Wird sicher ein geiles Festival, auch wenn ich noch nie dafür im Ausland war!

Wird sicherlich eine coole Zeit dort. In diesem Flecken Europas war ich noch nie bzw. in Holland das letzte Mal vor 15 Jahren Segeln mit ner Schulgruppe. Falls jemand noch Tipps hat, was auf dem Weg liegt und was man sich anschauen sollte: Kommentare sind immer herzlich willkommen.

19. Balinger Rockfestival war wieder klasse

Wie nicht anders zu erwarten, war auch das 19. Balinger Rockfestival ein sehr schönes Rock, Pop und HipHop Musik Fest. :)
Gespielt haben:

Aliens Ate My Setlist
Soundbar
Good Weather Forecast
Kingsdown
Sacrety
Write This Down
LZ7

Kingsdown habe ich leider verpasst, da zu dem Zeitpunkt das Hungergefühl doch größer war und wir dazu zum Subway gegangen sind. Im Nachhinein ärger ich mich ein wenig, da die CD doch ganz gut war.
Aber irgendwie habe ich dazu manchmal ein Talent dafür gute Sachen zu verpassen. Beim 17. Balinger Rockfestival war ich beispielsweise bei „Scarlet Drop“ auf dem Klo. :)

Es war aber ganz nett und tat wieder gut. Zwei Konzerte pro Jahr müssen einfach sein um wenigstens dort mal wieder Blaue Flecken zu bekommen. :)