Bud Spencer – Als ich ein kleiner Junge war

Einfach herrlich. Liedtext zum Lied:

Als ich ein kleiner Junge war,
da war er schon ein Star.
Ich schaute ehrfürchtig zu ihm auf,
weil er der Allergrößte war.
Er nahm’s mit jedem auf,
nahm Schlägerei’n in Kauf,
die er auch stets gewann.
So wie nur er es kann.

Bud Spencer – Du bist mein größter Held.
Bud Spencer – Der stärkste Mann der Welt.
so sein wie du ist was ich will.
Dein bester Frend ist Terence Hill.

Kindskopfgroße Frikadell’n
und das größte Omelette der Welt.
Jeder Lump kriegt eine Schell’n,
dass er quer durch die ganze Kneipe fällt.
Er lässt sich nix gefall’n,
tut jedem eine knall’n.
Jeder, der eine fängt,
gewiss sehr lange dran denkt.

Bud Spencer – Du bist mein größter Held.
Bud Spencer – Der stärkste Mann der Welt.
so sein wie du ist was ich will.
Dein bester Frend ist Terence Hill.

Sons of Anarchy – Opening Theme Irish

Die derzeit coolste Serie in den USA hat auch mal einen Ausflug nach Belfast gemacht und dafür gab es auch ein eigenes Intro:

Bei den Iren braucht man echt so ziemlich jeden Untertitel, oder man muss sich erstmal dran gewöhnen. Die sprechen so ähnlich schwer und schlimm wie die Badische. :)

Und noch der Original Themesong in voller Länge:
http://www.youtube.com/watch?v=IqVqCSLZL1s

Sons of Anarchy – Biker Serie

Es gibt manchmal interessante neue Serien, die einen eigenen Charme haben.
Eine davon ist, wie ich finde, „Sons of Anarchy“. Dabei geht es um einen Motorcycle Club aus Charming. Wer eine alternative zu dem ganzen Mist im Fernsehen sucht, kann ja mal in die Serie reinschauen. Die ganzen Folgen der ersten Staffel findet man übrigens auf MyVideo.de. Klick!
Mehr Infos über die Serie gibt’s hier in der englischen Wikipedia.

Quelle des Bildes: Wikipediaeintrag vom 04.03.2012

Rosige Zeiten

Die Aussichten sind recht rosig: ich bringe meinen Körper in eine ästhetische Form, muss nur noch auf die Zusage für die Einstellung zur Polizei warten, da auch aus polizeiärztlicher Sicht nichts mehr im Weg steht und habe diese Woche inoffiziell keine Schule. Es ist genau eine Woche vor der Notenbekanntgabe und der Benennung des von den ausschlaggebenden Lehrern gewählten Themas (von vier Möglichen) für die mündliche Prüfung, auf die wir dann exakt eine Woche Vorbereitungszeit haben.

Trotzdem nutze ich die Zeit sinnvoll: Jungschar leiten, neue Klamotten kaufen, joggen, joggen, joggen, Muskeln ansetzen, Keyboard spielen und dann auch mal so langsam in Richtung Bibliothek wandern, um mir einen Stapel an prüfungsthemen-orientierter Literatur auszuleihen. Dann gehts weiter mit lesen, lesen, lesen, verstehen und – ganz wichtig, damit ich nicht plagiatsverdächtig werde – alles so gut und so verständlich, wie es nur geht, in eigenen Worten niederschreiben. Dann nochmal den eigenen Text lesen, verstehen, verbessern und allmählich anfangen, Phrasen auswendig zu lernen.

Der Büffelpart wird ab morgen in Angriff genommen. Natürlich habe ich nicht die komplette Zeit so effizient genutzt. Ich hab auch einfach mal wieder abgeschalten und mich entertainen lassen. Da gibt es nämlich so sehenswerte Filme wie „17 Again – Back to Highschool“, „Ohne Limit“, „Ich und Orson Welles“, „Mitternachtszirkus – Willkommen in der Welt der Vampire“ und auch Musicals, die ich genossen hab wie „Rock It“ und „High School Musical“.

Und auch relaxende Songs von Ian McIntosh wie „Flight“, „You are holy“ und „Always good“, während man mit Bildern der letzten Freizeiten in Erinnerungen schwelgt, fördern die Entspannung.

Außerdem hab ich mir neulich mal gedacht, dass es so langsam Zeit wird, mich auch mal zum Blutspenden zu bewegen. Denn erstens will ich endlich Bescheid über meine Blutgruppe bekommen und zweitens wird man ja auch etwas entschädigt, manchmal sogar mit einem kleinen Geldbetrag, wie ich gelesen hab. Mal schauen, ob ich noch ein paar Freunde dazu bewegt bekomme, mitzukommen.

Vincent will Meer

Gestern nach dem Brasilien ausgeschieden war, musste noch ein Film her. Immer vorm Rechner hocken ist langweilig, also war Kino mal wieder dran.
Nach ewiger Parkplatzsuche haben wir es sogar noch ins Filmzentrum Bären geschafft. Der Film war echt genial.
Trotz der verschiedene Krankheiten ist es ein toller Film und er regt auch am Ende und zwischendurch immer mal wieder zu Nachdenken an. Die Story spar ich mir mal, da der Trailer sie recht gut wiedergibt. :)

http://www.youtube.com/watch?v=5hc0QxGDqsw

//BTW: 4:0 für Deutschland, das war nach dem Brand auf der Deponie echt ein tolles Ergebnis.