Bud Spencer Dokumentarfilm

Bud Spencer ist ja die Kultfigur der letzten paar Jahre. Seine Faustschläge sind schon legendär und seine Filme einfach Kult. Anlässlich seines 80. Geburtstages im letzten Jahr wurde es auch Zeit mal ein Tributprojekt zu starten. Den Budspencermovie
Wie alles begann:

Wer mehr zum Projekt erfahren möchte, schaut am besten mal hier vorbei oder hier im Youtube Channel.

Shirt vs. Link Aktion

Die Textilschmiede Customgarment.de verschenkt im Rahmen ihrer Aktion Shirt vs. Link ein T-Shirt nach freier Wahl.
Da es bald wieder Sommer wird und ich so langsam wieder fitter werde brauche ich auch mal wieder ein tolles T-Shirt. Über das letzte Achmed Shirt habe ich ja schon geschrieben.
Jeder von euch müsste ja noch die Bud Spencer und Terence Hill Filme kennen. Die hauen einfach immer auf die Glocke und das finde ich toll.
Ich wünsche mir deshalb dieses „Sie nannten ihn Mücke“ Shirt

Doch auch sonst macht mir der Laden einen passablen Eindruck:
– Ab 3 Artikeln versandkostenfrei
– gute Qualität (Fruit of the Loom)
– sie haben auch Babylätzchen und so Sachen im Angebot
– und ganz viele Farben für fast jedes Shirt…

Die können also schon überzeugen. Wer auch noch ein T-Shirt haben möchte, soll doch einfach mal hier bei Shirt vs. Link vorbeischauen.
Ich freu mich dann schon mal über das T-Shirt. :)
via Testbild

@Customgarment: Danke schon mal dafür!

Shutter Island – ein stranger Horrorfilm

Shutter Island besticht ja zum einen durch seine eindrucksvollen Bilder zum anderen durch eine Story, die bis zum Schluss nicht gerade durchschaubar ist. Somit ist erstmal Spannung garantiert.
Zur Story: In den 50er werden zwei Marschalls vom Festland auf eine Insel beordert um dort eine verschwundene Patientin eines Gefängnisses zu suchen. Das Gefängnis hat sich darauf spezialisiert geistesgestörte Straftäter zu bewachen und versuchen sie wieder zu heilen und eine friedliche Umgebung für sie zu geben.
Doch Marschall Teddy bekommt immer mehr den Verdacht, dass die Ärzte und das andere führende Personal schon im 2. Weltkrieg zugange war und hinter der Fassade des Gefängnis grausame Experimente mit den Gehirnen der Gefangenen gemacht werden. Außerdem wird den beiden Marschalls verboten sich dem Wasserturm zu nähern. Das weckt die Neugier von Teddy und er macht sich schließlich auf den Weg zu eben diesem Wachturm um später wieder an Festland der Polizei bestätigen zu können, dass eben dort die Gehirnexperimente durchgeführt werden.
Doch dann kommt es komplett anders. Teddy wird aufgeklärt, dass er der gesuchte Patient ist. Der Chefpsychologe macht ihm klar, dass seine Anstalt bisher jeden Gefangenen heilen konnte. Doch bei Teddy sind sie einfach nicht weitergekommen, also haben sie ihm ein Rollenspiel spielen lassen und ihm alle Freiheiten gelassen. Doch es wurde einfach nicht besser.

Fazit: Der Film hat eine interessante Geschichte mit sehr verworrenen Charakteren und tollen Bildern. Doch sie ist auch sehr kompliziert und bis zum Schluss nicht komplett durchschaubar. Vor allem das Ende ist offen.
Ich fand den Film im Trailer langweilig, doch im Kino nach all den vielen AHA Erlebnissen war es doch recht nett anzusehen und hat mich begeistert. Aber nichts für schwache Nerven. :D Ich bin mehr als einmal aufgeschreckt.

Anbei noch der Trailer:
http://www.youtube.com/watch?v=7IJaLW6tu-I

Bloggergewinnspiele in nächster Zeit

Da ich letztes Jahr einen tollen iPod touch gewonnen habe, und auch sonst toll beschenkt wurde mach ich eben mal wieder einen Sammelpost für ein paar attraktive Gewinnspiele:

Stromauskunft.de & Getprice.de – Jubiläums- Gewinnspiel (Bis zum 30.4.2010)
Der Preisvergleich Getprice.de erblickte vor 10 Jahren das erste Mal das Licht der Welt und bietet eben wie der Name schon sagt eine gute Möglichkeit Preise zu vergleichen. Wenn man beispielsweise nach günstigen Preisen für z.B. Flash CS4 schaut kann man das ganz mal hier machen.
5 Jahre später kam dann der Stromvergleichsdienst Stromauskunft.de ins Netz. Bei Strom kann man sich echt streiten. Unser lokaler Anbieter hat nämlich zur Zeit wieder seine Preise gesenkt und außer den Standardtarifen haben die nämlich auch noch bessere für Familien und Mehrverbraucher. Da kann die Yellowstrom oder E.ON Tante mehrmals behaupten, sie wären günstiger. Stimmen tut es dann doch nicht mehr. Meistens sind es dann vielleicht ein paar Cent vom Gesamtbetrag, da kann auch die lokalen Anbieter unterstützen.
Was Getprice.de und Stromauskunft über sich selber sagt:

* Auf GetPrice.de können Sie über 5 Millionen Preise zu Produkten, Tarifen und Reisen von über 4000 Online – Anbietern abfragen. Auf StromAuskunft finden Sie über 900 Stromanbieter und über 700 Gasversorger im Vergleich. Durch die Nutzung des Preisvergleichs bei GetPrice sowie des Stromvergleichs bei StromAuskunft lässt sich viel Geld sparen und im Laufe der Jahre haben davon schon Millionen von Besuchern profitiert.

Zu gewinnen gibt es auch was, das findet man im Bild:

Mitmachen kann man in dem man einen Blogpost schreibt und diesen dann per Mail an Stromauskunft kundtut.

Also eine Teilnahme würde sich auf jeden Fall lohnen, hier gehts zum Gewinnspielpost

Kommen wir nun zum nächsten Gewinnspiel:
Flyertaxi verlost ein Motorola Milestone (bis zum 14.2.2010)
Flyertaxi.de eine Druckerei macht mal was gegen den gegenwärtigen iPhone Hype und verlost (vielleicht aus Prost) ein nagelneues Motorola Milestone. Von den Motorolas war ich früher teilweise begeistert. Die hatten tolle Klapphandys und eine recht gute Menüführung. Da war Nokia dagegen einfach schwach und langweilig. Und was an Milestone nun besonders ist: Androidfähig und damit Opensource und fast so beliebt wie das iPhone. Bei Meldungen über den CCC liest man immer wieder von der Begeisterung der Hackergemeinde von der Androidplattform. Also scheint es eine nette Spielwiese zu sein.
An und für sich bin ich mit meinem iPod touch zufrieden. Was eben nervt sind die teilweise etwas umständlich versteckten Einstellungsoptionen (aber gut, da ist man vom Desktop eben verwöhnt mit großem Bildschirm und so ). Ein weiterer Punkt der mir negativ aufstößt: Apple verlangt eine Registrierung der iPods. Warum weiß keiner, aber irgendwo muss man eben Google im Datensammeln Konkurrenz machen. :D
Bei der Bedienung nervt mich die Einstellung, dass sich die horizontale Titelansicht in die vertikale Coverflow Ansicht umändert. Wenn man aber einen Titel weiter möchte, muss wieder der iPod in die Hand genommen werden und das nervt ein bisschen. Naja, vielleicht weiß ja mein treuer Applejünger eine kleine Hilfe.
Ansonsten würde ich das Milestone deshalb gerne mal haben um erstens mal ein Trendsetter zu sein und die Androidplattform auszuprobieren. Die soll nämlich toll sein! Toller als das iPhone.
Wer mitmachen möchte: Entweder man twittert etwas und bekommt dafür ein 1, oder man schreibt einen Blogpost mit Link zum Gewinnspiel und bekommt dafür 3 Lose. Oder man schreibt über das Gewinnspiel + Gewinnlink und einen Link auf die Startseite von Flyertaxi.de. Das gibt dann 5 Lose. Und ansonsten kann man das auch kombinieren und bekommt so entweder 4 Lose oder 6 Lose. Näheres findest du auch nochmal hier

Zum Schluss noch ein Klassiker:

Sherlock Holmes

Es ist echt furchtbar, da nimmt man sich immer vor mal über die letzen Kinobesuche wie früher zeitnah zu bloggen und schon wird es wieder nichts. Doch nun kommt mal eine kleine Rezension über den gerade im Kino laufenden Film: „Sherlock Holmes“.
Am Anfang dachte ich bei dem Titel an langweilige alte Schwarzweiß Detektiv Filme, die kein Mensch braucht. Außerdem war es Freitagabend, die Fahrt war anstrengend wegen dem vielen Schnee auf der Fahrbahn, doch es kam ganz anders.
Was als erstes auffällt sind zwei Männer die von Scotland Yard verfolgt werden und dazu wird richtig stilvolle irisch anmutende Musik vom Komponisten Hans Zimmer gespielt. Doch wie sich dann heraus stellt, sind die beiden Detektive Holmes und sein getreuer Partner Dr. Watson hinter Lord Blackwood her, der gerade ein okkultes Ritual mit einem Frauenopfer durchführt.
So haben sie Lord Blackwood auf frischer Tat ertappt und er kommt ins Gefängnis und wird einige Tage später hingerichtet. Doch wie es bei Filmbösewichten so ist, wurde er nicht direkt hingerichtet sondern jemand anderes für ihn vergraben.
Blackwood plant die Macht des Landes an sich zu reißen, indem er alle Machthaber des damaligen Königreiches von England in einen Raum einlädt, den Raum verschließt und mit Giftgas die Leute zur Strecke bringen möchte. Doch Sherlock Holmes und Dr. Watson kommen Herrn Blackwood auf die Schliche und können es verhindern. Es kommt dann zu dramatischen Zwischenfällen mit einer Explosion und einem spektakulären Showdown auf einer sehr genialen (animierten und nachgebauten?) Baustelle der Towerbridge in luftiger Höhe zwischen Sherlock Holmes, Dr. Watson und dem ehrenwerten „meiner Sekte gehört die Weltherrschaft“ Blackwood.
Anfangs könnte man echt denken, dass alles auch ein bisschen mit Zauberei zu tun hat, doch am Ende wird alles logisch aufgeklärt. Ich finde den Film wegen der Handlung, faszinierenden Bildern und nicht zuletzt wegen dem perfekt untermalten Soundtrack von Hans Zimmer einsame Klasse. Was auch toll anzusehen ist, sind die präzise ausformulierten Denkweisen, was Holmes als nächstes machen würde. Besonders beim Boxkampf und auch bei den Kämpfen genial dargestellt.