Der Standard IEEE 802 wird 30 Jahre alt

Heutzutage ist das Ethernet (802.3), WLAN (802.11) und auch Bluetooth (802.15.1) in der IT-Branche nicht mehr wegzudenken. Besonders ohne die letzten beiden IEE 802 Standards wären Smartphones wohl nicht möglich gewesen. Ein Smartphone mit Kabelanschluss um im Internet zu surfen? Das könnte sich wohl keiner der vielen iPhone Benutzer vorstellen.
Auch das vielerorts genutze Kabelfernsehen (802.14) sollte noch als Meilenstein erwähnt werden. Ohne solch ein großes Netzwerk müssten weiterhin unzählige Satelliten auf den Dächern angebracht werden. Faule Leute wie ich es manchmal auch bin, nehmen stattdessen das Kabelfernsehen und genießen unzählige Fernsehkanäle in HD-Qualität.

Angefangen hat das Ganze also nun vor 30 Jahren und schon damals gab es sowas wie einen Glaubenskrieg zwischen dem Pioneer Bob Metcalfe mit seiner Firma 3Com und General Motors und IBM.

Dieser Antrag wurde vor 30 Jahren offiziell akzeptiert und IEEE 802 konnte mit dem Tektronix-Ingenieur Maris Graube als Chairman die Arbeit aufnehmen. Graube bemühte sich von Anfang an, eine logische Unterteilung in Arbeitsgruppen vorzunehmen, um möglichst wenige Auseinandersetzungen unterschiedlicher „Glaubensrichtungen“ zu produzieren. Doch gleich einer der ersten Standards, 802.3 für Ethernet, führte zu heftigen Debatten. Bob Metcalfe, der damals mit seiner Firma 3Com eine der ersten Firmen gegründet hatte, die sich ausschließlich mit Netzwerktechnik beschäftigte, mochte die Lobbyarbeit von Konzernen wie IBM nicht. In der Rückschau erinnert Metcalfe an Standards wie Token Bus von General Motors und Token Ring von IBM, die eigens für die Konzerne entwickelt wurden und gegen das von 3Com propagierte Ethernet standen.

Die Techniken wie Token Bus und Token Ring sind schon lange Vergangenheit (wer diese mal kennengelernt hat, kann sich auch sicher vorstellen warum!). Und dank diesem Pioneer haben wir heute einen offenen Standard für Internet, Mailverkehr und das gute alte LAN für daheim.

„Wann immer davon die Rede ist, dass der Computer ein Kommunikationswerkzeug ist, sollte nicht vergessen werden, dass IEEE 802 die Grundlagen für die Kommunikation entwickelte“, erklärt der derzeitige Chairman Paul Nikolich die Geschichte. „IEEE 802 war genau betrachtet eines der ersten wirklich herstellerunabhängigen Gremien in einem Moment, der in dieser Form in den 70er-Jahren einfach nicht möglich gewesen wäre. Da glaubte jeder noch, er könne sein eigenes Süppchen kochen.“

Links:
Bericht von Heise
Fanseite auf Facebook