Schwäbische Stellenanzeige

Ab und an freu ich mich, dass wir im Ländle auch viele kreative Köpfe haben. So kann man eine einfache Stellenausschreibung dazu nutzen auch deutlich überregional bekannt zu werden:

Gefunden zuerst gestern auf Twitter und nun auch einen Bericht bei der Stuttgarter Nachrichten Zeitung entdeckt.

Ich finds klasse und freu mich für Holp, wenn’s klappt mit guten Bewerbungen.

DDR Witze vom BND bzw. KGB Witze von CIA

Witze sind einfach die beste Methode den Gemütszustand eines Menschen in Erfahrung zu bringen. Trotzdem finde ich es irgendwie befremdlich, dass auch Geheimdienste Witze sammeln und daraus sogar Verschlusssache machen.

1. DDR Witze Doku: mdr Mediathek (mal schauen, wie lange es online bleibt!)

2. KGB Witze vom CIA (russisch, aber mit englischen Dokumenten)

via fefe monkel (KGB Witze)

Surfen Multimedia

Alt, aber irgendwie auch lustig. Bzw. schon oft in diversen Podcasts gelesen!

WhatsApp führt Ende-zu-Ende Verschlüsselung ein

So dele, WhatsApp hat nun mal einen großen Schritt gewagt und die Ende-zu-Ende Verschlüsselung eingeschaltet. Damit können nun die Provider und WhatsApp selbst nicht mehr mitlesen, was einer geschrieben hat. Das ist doch eigentlich das große Argument der Datenschützer gewesen. WhatsApp ist böse, da kann jeder mitlesen.
Ich finde das eigentlich nur ein konsequenter Schritt und vor allem ein Schritt in die richtige Richtung. WhatsApp hat laut eigener Aussage 1 Milliarde User weltweit und es ist fast schon Standard geworden.

Denn mal ganz ehrlich: Habt ihr es wirklich erfolgreich geschafft alle relevanten Kontakte in eurem Bekannten- / Freundeskreis auf andere Messenger wie Threema oder Telegram wechseln zu lassen. Whatsapp ist eben seit einigen Jahren der kleinste gemeinsame Nenner in der mobilen Kommunikation. Telefonisch erreicht man die Leute nicht mehr wirklich, E-Mail haben meist nur die älteren Leute und SMS kostet auch im Jahre 2016 noch Geld.

Trotz aller Bedenken um die Abhörgeschichten habe ich weiterhin Whatsapp weitergenutzt. Es erleichtert die Kommunikation eben deutlich. „Hm wir sind jetzt ein paar, die zur Fahrschule gehen, wir sollten uns mal abstimmen. Also machen wir eben eine WhatsApp Gruppe auf.“ oder man möchte eine wöchentliche Gruppe organisieren. Dann macht man eine WhatsApp Gruppe auf.
Natürlich ändert das trotzdem nichts an der Faulheit der Leute. Wer kein Bock hat, ignoriert trotzdem wieder die Nachrichten und meldet sich vielleicht nicht ab.

Die ernsthaften Benutzer von WhatsApp müssen aber nun nicht mehr soviel Angst um ihre Privatsphäre haben.

via Heise und Kommentar

27

Nachdem Microsoft vor einigen Tagen ihre Künstliche Intelligenz namens Tay ans Internet angeschlossen hatte und Tay dann innerhalb 24 Stunden ein Nazi Rassist wurde hier mal eine interessante Erklärung. Tay wurde natürlich dann sofort wurde vom Netz genommen. Die Titanic hat aber auch eine gute Trollaktion gebracht.

Ich würde ja behaupten. 4chan ist am Scheitern der Tay AI schuld.

via Giavasan