Friede, Freude, Kuchen

Heute war ein schöner Anfang der Woche.

Ich geh ins Büro, sag wie immer Hallo und keine 5 Minuten später ruft Kollege Albers an und sagt: „Komm a mol in mei Büro“
„Hoffentlich isch des net scho wieder n Fehler…“, dachte ich.
Dabei wollte er doch nur sagen: „Da stoht dr Kuchen. Hab i fei selber bacha.“
Und dann hab ich den probiert und ehrlich: So leckeren Kuchen hab ich auch schon lang neme gegessen. Isch so Nuss-Schoko-Kuchen mit ein bissle Rum.

So kann die Woche öfters mal anfangen. Morgen gehts gemütlich weiter mit Weißwurschd Frühstück – eine Kollegin und ein Kollege hatten Geburtstag und sponsern das eben diesmal. *lecker*

Das Einzige was nervt ist die eine Stunde, die wieder fehlt. Da ist man schön müde und jetzt wird man nochmals müder… ;)

Tiroler Nusskuchen

Nun wird auch mal gebacken in Tobis Bude. ;) Gemäß der deutschen Küche

Tiroler Nusskuchen
Bild geklaut von Chefkoch.de

Zutaten:

250g Butter
300g Zucker
6 Eigelb
eine Prise Salz
Schuss Zitronensaft
1 Teelöffel Zimt
1 Päckchen Backpulver
200g Mehl
6 Eischnee
200g geriebene Haselnüsse
200g klein zerbröckelte Schokolade

Zubereitung:

Schokolade und Haselnüsse raspeln, damit man diese später dem Teig zugeben kann. Danach die Eier trennen, das Eigelb in die Backschüssel, das Eiweiß in eine Rührschüssel geben und später zu Eischnee verrühren
In die Schüssel mit dem Eigelb Butter, Zucker zugeben und zu einem Brei verrühren. Danach alle Gewürze, Backpulver und Mehl hinzufügen und nochmals verrühren.
Zuletzt die klein geraspelte Schokolade und Haselnüsse hinzugeben und den Teig nochmals verrühren, so dass alles weich ist und keine großen Klumpen drin sind. Jetzt noch denn Eischnee in den Teig schütten und nochmals verrühren.

Wem die Rührerei zu oft ist, wirft einfach alles in den Teig und rührt alles auf einmal um. Die Butter sollte halt schon ein bisschen verlaufen sein.

Den Backofen auf 170 °C vorheizen und dann bei 160 °C ca. 1 bis 1,5 Stunden im Umluftherd backen.
Angaben gelten für Umluftofen.

Wir haben den Kuchen immer im Thermomix zubereitet und in einer Silikon-Guggelhupfform gebacken. Mein Bruder Michael hat die Rezeptangaben etwas angehoben und bei den Backzeiten auch etwas rumprobiert. Herzlichen Dank an dieser Stelle an meinen Bruder. ;)

Goiles Wochenende

Dieses Wochenende war mal richtig goil.

1. Am Freitag war das Zirkusfestival und es war richtig genial. Die Schüler haben es richtig drauf und haben gute Tricks vorgeführt, die manchmal echt erstaunlich waren. Besonders der Trick mit dem Telefonbuch war neu für mich und genial. Anscheinend war es nicht abgesprochen, und Social Engeneering kann man auch beinahe ausschließen. War halt einfach lustig das anzusehen. Mal was neues.

2. Gestern im Stadion ging die Party ab. Zuerst hat Bremen mit 1:0 vorgelegt, dann hat Stuttgart gekontert mit dem Ausgleich und danach fielen die Tore.
In der zweiten Halbzeit hat Werder wieder die Führung übernommen. Aber zum Ende hin kam durch Cacau wieder ein Joker ins Spiel, der zwar wieder gefoult hat, aber auch locker mal so nebenbei zwei Tore geschossen hat. Und last but not least hat Werder ein kleines aber feines Eigentor kassiert.

Tja, auch wenn mein Kollege meinte: „Stuttgart wird eh gewinnen, weil Bremen noch vom Schottlandspiel geschwächt sein wird.“ – beide Mannschaften haben alles gegeben und Werder war schon stark, aber irgendwie durch die Fouls von Stuttgart etwas eingeschüchtert und angenervt.
Egal es war ein klares 6:3 für Stuttgart. So viele Tore erlebt man sonst nur nach 3 Stadionaufenthalten.

Und ich habe meine Wette gewonnen. Mein Kollege darf einen Kuchen backen. Hoffentlich schmeckt der dann auch und ist nicht zu stark versauert. ;)

3. Dann gestern abend noch Clou. Schönes Konzert von unserer Band „One Way Home“. Joa und dann noch ein paar nette Gespräche.
Alles in allem war es ein gutes Wochenende und heute abend kommt noch unser Bürgermeister nach Calw. Mal schauen, wie das dann wieder wird.

Ich glaube immer noch an (Fußball-)Wunder

Am 8. März ist in Cannstatt wieder der Bär los. Bremen versucht den Gastgeber Stuttgart zu schlagen. Gut, Bremen ist ja nicht schlecht, doch ich glaube dass Stuttgart an diesem Tag wieder ein Fußball Wunder macht.:

stuttgart : bremenUnd zwar 3:2 für Stuttgart.

Und weil ich auch mal etwas probieren möchte, hab ich mit nem Kollegen gewettet.
Gewinnt Stuttgart – backt der Kollege nen Kuchen.
Gewinnt Bremen – zahl ich nen Kasten Zäpfle.

Gut die Logik ist schlecht, das Zäpfle kostet auf jeden Fall mehr. Doch der Hintergrund ist einfach der: Der Kollege backt nicht gerne und behauptet, dass er es nicht kann.

Also wollte das nur mal loswerden. Hoffentlich gewinnt Stuttgart.