Becks Ruhrnacht mit Mando Diao

So, nachdem das vorgestern alles so ultraspontan ging und Robert noch zugesagt hat, dass er mitfährt, war alles klar. Ich konnte einfach ein bisschen früher gehen, ein Kollege hat mir sein Navi ausgeliehen und die Straßen waren einigermaßen frei. So das wir kurz vor 22Uhr endlich in der Heinrichshütte angekommen sind und das Konzert von Mando Diao pünktlich genießen konnten.

Ich persönlich kannte von Mando Diao kaum ein Lied von denen. Außer halt Clean Town oder All my Senses. Doch die Songs gehören eher zu den langsameren Stücken. So richtig schnelle Lieder hab ich erst gestern gehört und ich muss sagen: MANDO DIAO ist echt hammermäßig goil. Die haben so fette Musik auf Lager, da bleibt kein Bein ruhig.

So im Nachhinein kann ich sagen: Das Konzert war cool und die spontane Aktion, dass ich mir die lange Fahrt nach Hattingen im Ruhrpott an tue und nach dem Konzert zurück nach Heidelberg fahre hat sich gelohnt. Auch wenn es von der Müdigkeit her stark an der Grenze war. Ist zum Glück nichts passiert und ich bin wieder heil angekommen und Robert hats auch gefallen.

Spontane Ideen funktionieren meistens.
Jetzt hab ich sogar ein Mando Diao T-Shirt. ;) Haha, das hat nicht jeder. Mando Diao rocken – das weiß ich ab jetzt auch…

//Update: Hab noch die beiden Bilder von meinem Handy gefunden, die ich gemacht habe. Hatte zwar auch den richtigen Foto dabei, aber verpennt, Bilder zu machen. ;)