Schweizer Volksentscheid gegen Minarette

Im Prinzip haben die Schweizer genau die Ansichten vieler Deutschen wahrgemacht. Der Islam nimmt sich langsam zu viel Platz und erlaubt sich einfach alles, während wir Christen (oder auch nicht Nichtchristen) in der Türkei (schließlich die meisten Muslime in Deutschland Türken) kaum eine Kirche bauen dürfen. In Deutschland und scheinbar auch in der Schweiz wird ein Minarett oder eine Moschee nach der anderen hochgezogen, schließlich gehört dies ja zur Religionsausübung.
Das klare Nein gegen solche Minarette sind ein schon lange bekanntes aber doch verschwiegenes Zeichen der Ablehnung gegen den Islam.
Doch wir sollten aufpassen nicht in ein Extrem zu verfallen und plötzlich ein Anti-Islam Denken entwickeln. Wie so etwas enden kann, dürfte den Alten noch ziemlich bewusst sein. Aber auch in jüngerer Vergangenheit hat es immer wieder Hass und Gewalt gegen die in Deutschland lebenden Ausländer gegeben.
Querblog.de hat dazu einen interessanten Artikel verfasst.
In gewisser Weise sind die meisten Muslime auch Opfer ihrer eigenen schwarzen Schafe, die Taliban oder andere Terrororganisationen. Man sollte also immer noch ein differenziertes Bild dazu haben und nicht von einem Nachbar (der möglicherweise sehr nervig ist) auf die ganze Gruppe schließen.

Man darf also gespannt sein, wie sich die Thematik: „Türkei und die EU“ entwickelt.