Mein Auto gehört mir

Nach 2 Jahren Ratenzahlung und unendlichen Reparaturkosten (naja, es hielt sich noch im erträglichen Maß!) gehört der Peugeot 206 1,4 Turbodiesel HDI endlich mir.
Will sagen, die Bank hat mir heute den Fahrzeugbrief geschickt. Endlich ist diese Last los. Will nur hoffen, dass das Auto noch mindestens 2 Jahre hält. Im Juli ist wieder TÜV, aber bis jetzt sieht alles gut aus. Bremsen sind noch gut, Reifen auch noch und die inneren Werte wurden ja vor kurzem erst überholt. Und die Achsen wurden letztes Jahr ja auf Belastung getestet in Korsika. :) Für den Winter ist ein Auto einfach geschickter. Für den Sommer gibts ja Roller, Fahrrad oder (hoffentlich nächstes Jahr) das Motorrad.

Und auch die Versicherung wird so langsam wieder billiger. *juhu*

Da mein Auto gerade dreckig ist, habe ich hier noch ein paar alte Bilder aus nem alten Artikel.

Mein Auto (Peugeot 206)

Endlich hab ich es mal geschafft ein paar Bilder von meinem Auto zu schießen. Denn normalerweise ist man zu dieser Jahreszeit viel unterwegs.

Und weil es in dieser Jahreszeit auch oft warm ist, hab ich kurzerhand meine Haare geschnitten (also mehr mein Vater :) ).
Das wollte ich einfach mal der Welt kundtun. ;)

Peugeot 206 HDI

Nach langer Zeit des Wartens und Suchens und Sparens hab ich mir vor ein paar Wochen mal wieder ein Auto geholt. Das Ding hat für Räder hat einen 68 PS Diesel Motor eine Karroserie der Reihe 206 HDI in Schwarz und geht ab wie geschnitten Brot.

Joa, hab vorletzte Woche noch mein Radio eingebaut und den CD Wechsler im Handschuhfach untergebracht. Was ein bisschen anbläht ist, dass für ein normales Radio extra noch ein Stecker notwendig ist. Oder man müsste die Kabel vertauschen. Gut, mit meinen supertollen Fähigkeiten im Löten hab ich das lieber mal gelassen.
Meine Devise heißt lieber: Rechts ist Gas, links ist Bremse. Wer das nicht weiß, soll mir aus dem Weg gehen bzw. fahren.

Jetzt hoff ich mal, dass sich die 5500 Flocken gelohnt haben und mir das Auto noch 4 bis 5 Jahre hält. Weil es ist erst Baujahr 2003 und die Vorbesitzerin hat wohl im Jahr immer so 20.000 KM runtergefahren. Aber immer den Kundendienst machen lassen. Leider war ein kleiner Unfall, doch da es nur Blechschaden war ist wieder alles gerichtet und lackiert bzw. poliert.

Kurzum ich bin zufrieden, weil der geht wirklich ab. Im Anfahren hab ich vielleicht mal ein bisschen Schwierigkeiten, aber nach 1800 Umdrehungen geht der plötzlich voll ab wie Schnitzel.

Als ich heut morgen mit dem 1er vom Geschäft gefahren bin, fand ich eher meinen angenehmer. Der hat mehr Beinfreiheit und ist nicht sooo schnell und sind schöner aus…

Bei Gelegenheit kommen hier mal Bilder rein.